Neue Hypes: Google-Tablet und iPad XXL

Apples Tablet iPad ist noch nicht einmal zu kaufen, da überschlagen sich schon die Spekulationen, welche Geräte als nächstes folgen könnten. Als heißer Kandidat gilt ein Google Tablet, der, genau wie das Google Handy Nexus One, in direkte Konkurrenz zu Apple treten könnte. Auf der Website zu Googles Chromium-Software gibt es bereits ein Video, das ein mögliches Google-Tablet in Aktion zeigt. Das US-Blog TechCrunch berichtet unterdessen von angeblichen Plänen Apples für ein weiteres, riesiges iPad.

Anzeige

Das iPad XXL wäre demnach in etwas so groß wie ein 15-Zoll-Laptop-Bildschirm und würde mit Apples Betriebssystem Mac OSX laufen. Das Riesen-iPad wäre laut dem Bericht ein Ersatz für einen vollwertigen Laptop-Computer und deutlich teurer als das jüngst vorgestellte iPad. TechCrunch mutmaßt, dass Apple generell immer mehr Geräte mit Touchscreen-Bedienung auf den Markt bringen will. Allerdings sind dies vorerst nur Spekulationen, immerhin ist noch nicht einmal der Verkauf des bisher vorgestellten iPad angelaufen.

Wesentlich konkreter ist offenbar schon ein künftiges Google-Tablet. Auf der Chromium-Website gibt es Bilder und ein Video, wie ein Google-Tablet-Nutzerinterface aussehen könnte. Chromium ist das Open-Source-Software-Projekt, das hinter Googles Browser Chrome und dem Chrome-Betriebssystem steckt. Dass die Bilder dort veröffentlicht wurden, gibt den Plänen für ein Google-Tablet einen zumindest halboffiziellen Charakter.

Googles Strategie könnte so aussehen, dass man die Software für diverse Geräte-Hersteller zur Verfügung stellt, aber einen Hersteller auswählt, mit dem ein spezielles Google-Tablet produziert wird. Genau wie beim Handy-Betriebssystem Android und dem Google-Handy Nexus One, das vom taiwanesischen Hersteller HTC produziert wird. Google ist primär daran interessiert, dass die Google-Software auf möglichst vielen Geräten läuft, um darüber Anzeigen zu platzieren. Mit dem Nexus One ist der Internet-Konzern aber zumindest als Marke in die Domäne der Hardware-Hersteller eingedrungen. Der Konkurrenzkampf mit Apple wurde offensichtlich und der geht auf dem Sektor der Tablet-Computer nun ungebremst weiter.

Neben Google dürften sich nach der Vorstellung des iPad zahlreiche Hardware-Hersteller ebenfalls an Tablet-Geräten versuchen. Apple ebnet, wie beim iPhone, einmal mehr den Weg für eine neue Geräteklasse, diesmal sogar schon vor der Veröffentlichung. Warum diese Tablets-Besessenheit? Diese Apparate sind darum besonders begehrt, weil sie die ersten komplett konvergente Geräteklasse darstellen. Ein Tablet ist eine Mischform aus Telefon, Computer, Smartphone, Video- und MP3-Spieler. Darum ist solch ein Gerät gleichermaßen für Hardware-Firmen, Internet-Firmen, Mobilfunk- und Medienunternehmen interessant. Tablets sind die neuen Kommunikations- und Unterhaltungsmaschinen des 21. Jahrhunderts. Und jeder will ein Stück von diesem neuen Kuchen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige