CNN Journalist Award: die Gewinner

Die Gewinner des CNN Journalist Award stehen fest: Zur besten TV-Reportage wurde die Arbeit "Kindersklaven" von Rebecca Gudisch gekürt, den Preis für das beste Radiostück ging an Anna Kuhn-Osius "Oh Amerika". In insgesamt fünf Kategorien wurden junge Journalisten aus dem deutschsprachigen Raum ausgezeichnet, die sich um die Auslandsberichterstattung verdient gemacht haben.

Anzeige

Der Preis in der Kategorie TV-Aktuell ging an Casten Behrendts "Ein Mann jagt sein Geld", in Print gewann "Die Treppe der Willigen" von Mathias Irle, Hasnain Kazim erhielt für sein Stück "Angriff auf Mumbai: Protokoll eines mörderischen Feldzugs" die Auszeichnung für die beste Online-Arbeit. 

Der Jury gehörten unter anderem Uli Baur (Chefredakteur Focus), Ueli Haldimann (Chefredakteur Schweizer Fernsehen) und Klaus Liedtke (Chefredakteur National Geographic Deutschland) an.

Insgesamt haben sich Nachwuchsjournalisten aus Medienhäusern in Deutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz mit mehr als 350 Beiträgen mit internationalem Bezug beteiligt. Der CNN Journalist Award wird seit 2005 jährlich verliehen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige