iPad in Deutschland zunächst ohne iBooks

Das iPad von Apple wird außerhalb der USA zunächst anscheinend ohne iBooks in den Handel kommen. Damit müssten Kunden in Deutschland darauf verzichten, E-Books auf ihre Geräte herunterzuladen und zu lesen.

Anzeige

Laut dem Branchenservice Mashable fehlen etwa auf der australischen Apple-Website jegliche Hinweise auf den iBookstore und die iBooks-App. Apple selbst erklärt lediglich, dass der "iBookstore beim Verkaufsstart in den USA zur Verfügung steht". Ob andere Länder nach Klärung lizenzrechtlicher Fragen folgen werden oder dauerhaft von dem Angebot ausgeschlossen bleiben, ist ungewiss.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige