Sky setzt auf Werbung

Rupert Murdochs Pay-TV-Sender Sky will die Werbeeinnahmen steigern. Wie das Handelsblatt berichtet, will der designierte Konzernchef Brian Sullivan die Einahmen durch Fernsehwerbung auf zehn Prozent verdoppeln. Als Vorbild für den Vorstoß diene der britische Bezahlsender BSkyB, der ebenfalls zur News Corp. gehört.

Anzeige

Die Maßnahme ist gewagt. Einer der Hauptbeweggründe, sich ein Sky-Abo zu leisten, besteht darin, dass die Sendungen ohne Werbeunterbrechungen gezeigt werden. Dies solle auch so bleiben, heißt es aus dem Umfeld des neuen Sky-Chefs. Geplant sei, die Zeit zwischen den Filmen effektiver zu nutzen.
Neben den Reklame-Plänen soll der Online-Auftritt des Senders zu einem Entertainment-Portal ausgebaut werden. Dies bestätigte der Sport- und Internetvorstand Carsten Schmidt gegenüber dem Handelsblatt. In einem ersten Schritt werden daher künftig Online-Videos etwa von der Bundesliga oder der Championsleague angeboten.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige