Die Nicht-Nachrichten vom DLD

Große Ankündigungen gab es nicht auf dem DLD 2010. Dafür zwei interessante Nicht-Nachrichten. Die US-Videoplattform Hulu wird erstmal nicht nach Deutschland expandieren. Das sagte Hulu-Chef Jason Kilar im Gespräch mit dem Tech-Blogger Om Malik (GigaOM). Und: Facebook wird in diesem Jahr nicht an die Börse gehen. Die Investoren zeigten sich sehr geduldig. Über einen Börsengang soll das Management entscheiden.

Anzeige

Die internationale Expansion von Hulu sei kein technisches, sondern ein rechtliches Problem, so Kilar. Es ist offenbar schwierig die Rechte-Frage für die TV-Inhalte von Hulu außerhalb der USA zu klären. Von der Tagesordnung ist die internationale Expansion aber nicht verschwunden. Ziel von Hulu sei es, langfristig weltweit Premium-Inhalte anzubieten.

Auch eine Erweiterung mit Bezahl-Inhalten schloß Kilar nicht aus. Dabei werde es aber kein Entweder-Oder geben: "Die Leute Leute werden nicht auf das Hulu, das sie kennen, verzichten müssen." Kilar deutete an, dass die Plattform eher um kostenpflichtige Pay-TV-Inhalte erweitert wird. Als Beispiel nannte er die in den USA beliebte Serie "Entourage", die beim Pay-Sender HBO läuft. "Ein Programm wie ‚Entourage‘ steht werbefinanziert nicht zur Verfügung", sagte Kilar. Wenn Hulu so etwas zeigen will, müssten andere Wege gefunden werden.

Mit Zahlen hielt sich Kilar bedeckt. Man sei "über Plan". Mehr Details zu Umsatz oder Gewinn gab es nicht, auch wenn Om Malik noch so sehr stichelte.

Die zweite Nicht-Nachricht vom DLD: Facebook wird in diesem Jahr nicht an die Börse gehen. Vertreter der Facebook-Investoren Accel und DST erklärten auf der DLD-Bühne, sie hätten keine Eile für einen Exit bei Facebook. Beide VC-Firmen haben gemeinsam über 500 Mio. Dollar in Facebook gesteckt. Man habe "unbegrenzte Geduld und müssen das Geld niemandem zurückzahlen", sagte Yuri Milner von DST. Es sei am Board und am Management den richtigen Zeitpunkt für einen Börsengang von Facebook zu wählen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige