Riesiger Erfolg für den Saar-„Tatort“

Tolle Zahlen für den "Tatort" des Saarländischen Rundfunks: Mit 8,62 Mio. Krimifans holte er sich am Sonntag nicht nur den Tagessieg, sondern auch die höchste Zuschauerzahl eines SR-"Tatorts" seit 1993! Im jungen Publikum lief es ähnlich gut - mit 3,16 Mio. 14- bis 49-Jährigen gewann der Krimi auch hier die Tageswertung und schlug die Konkurrenz der Privatsender relativ klar. Am besten lief es hier für RTL-Film "Poseidon", doch ProSieben und Sat.1 folgen schon ganz knapp dahinter.

Anzeige

Der Sonntag bei den 14- bis 49-Jährigen:
Die 3,16 Mio. jungen Zuschauer (19,5% MA) reichten dem SR-"Tatort" nicht nur zum Sieg in der Zielgruppe – der Film war damit auch der bislang erfolgreichste der Krimireihe in diesem Jahr – erfolgreicher also auch als der Kölner "Tatort" vor zwei Wochen. Zu recht, denn der SR-Film war düster, sehr intensiv, spannend erzählt und toll gespielt. Für Das Erste war die "Tatort"-Quote nicht eder einzige Erfolg im jungen Publikum. So kletterte die 20-Uhr-"Tagesschau" zuvor auf 2,13 Mio. Zuschauer und 15,3%. Vor 20 Uhr sorgten Sport-Übertragungen von der Handball-EM und dem Biathlon-Weltcup für weitere Spitzenplatzierungen: Beim Handball waren 1,77 Mio. 14- bis 49-Jährige dabei, beim Biathlon 1,56 Mio. bzw. 1,41 Mio.

Das Rennen der Privatsender entschied wie angedeutet RTLs "Poseidon" für sich. 2,54 Mio. entschieden sich für Wolfgang Petersens Spektakel – ein für RTL-Verhältnisse unbefriedigender Marktanteil von 15,8%. Knapp dahinter folgen ProSiebens "Antarctica – Gefangen im Eis" (2,51 MIo. / 16,2%) und die Sat.1-Serien "Criminal Minds" (2,46 MIo. / 15,8%) und "Navy CIS" (2,31 Mio. / 14,3%). Trotz der Niederlage gegen RTL können ProSieben und Sat.1 damit deutlich zufriedener sein.  Sat.1 punktete zudem am Nachmittag mit "Forrest Gump" (14,6%), "Der Wendler-Clan" blieb mit 9,9% hingegen erneut unter der 10%-Marke hängen. Bei ProSieben ging es auch nach dem 20.15-Uhr-Film erfolgreich weiter: "Mann unter Feuer" erreichte mit 1,18 Mio. Werberelevanten starke 18,6%.

Das ZDF ging in direkter Konkurrenz zum Ersten zwar weitgehend unter, doch auch hier kann man mit den Zahlen im jungen Publikum zufrieden sein. So gab es für den "Inga Lindström"-Film um 20.15 Uhr immerhin 7,1% (1,15 Mio.), das "heute-journal" holte sich 7,4% (1,13 Mio.) und der "Inspector Barnaby"-Krimi um 22 Uhr sehr gute 11,1% (1,18 Mio.). Auch "Terra X" erkämpfte sich gute Zahlen: 9,1% (1,17 Mio.). In der zweiten Privat-TV-Liga kam niemand an dem ZDF-Quartett vorbei, die höchste Zuschauerzahl lag hier bei 1,09 Mio. 14- bis 49-Jährigen. Gesichert hat sie sich die "Promi Kocharena" – mit mittelmäßigen 7,4%. Vergleichsweise besser lief es davor für den Sender: "Die Küchenchefs" erkochten sich 9,0%. RTL II blieb in der Prime Time unterdessen mit "Die vier Federn" bei 5,4% hängen, "Law & Order: New York" sprang aber auf 9,0%. Bei kabel eins kam "Mein Revier – Ordnungshüter räumen auf" auf ordentliche 6,1%.

Der Sonntag im Gesamtpublikum:
Insgesamt holte sich der "Tatort" also die höchste SR-Zuschauerzahl seit 1993. Damals war es interessanterweise der kürzlich mit einem Golden Globe ausgezeichnete Michael Haneke, der dem SR mit seinem Drehbuch sogar mehr als 11 Mio. Zuschauer bescherte. Hinter den 8,62 Mio. Sehern des "Tatorts" platzierten sich am Sonntag bis zum achten Rang ausschließlich öffentlich-rechtliche Programme: Die 20-Uhr-"Tagesschau" kam auf 7,74 Mio. Zuschauer, ZDF-Film "Inga Lindström: Mein falscher Verlobter" schalteten 6,60 Mio. ein, die Handball-EM, die beiden Biathlon-Weltcups und das "heute-journal" kamen jeweils auf mehr als 5 Mio. Zuschauer.

Bei den Privatsendern war "RTL aktuell – Weekend" mit 4,96 Mio. Neugierigen die meistgesehene Sendung des Tages – auf Platz 8 der Tages-Charts. In der Prime Time setzte sich hingegen Sat.1 durch: "Criminal Minds" schlug mit 3,86 Mio. Zuschauern auch den RTL-Film "Poseidon" (3,78 Mio.) und ProSiebens "Antarctica – Gefangen im Eis" (3,58 Mio.). "Navy CIS" landete mit 3,55 Mio. Fans knapp dahinter. In der zweiten Privat-TV-Liga kam niemand über die 2-Mio.-Marke, die "Promi Kocharena" von Vox lief mit 1,80 Mio. Zuschauern noch am besten.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige