Vorwürfe gegen Guido Knopp

Kritik an Dienstreisen des ZDF-Geschichtsexperten Guido Knopp: Wie das Nachrichtenmagazin Focus berichtet, finanzierte ihm eine für seine Redaktion arbeitende Produktionsfirma einen zehntägigen Aufenthalt im Luxus-Hotel Mandarin Oriental in Bangkok. Allerdings stand die Reise im Zusammenhang mit einer Folge der ZDF-Doku „Majestät!“. Knopp hatte in der Sendung einen 48 Sekunden langen Auftritt.

Anzeige

Zudem bemängelt der Focus eine zweite Reise des Historikers. Im Zuge von Recherchen über das Kolonialreich der Deutschen soll Knopp anstatt Originalschauplätze in Samoa zu besuchen, zu beliebten Touristenattraktionen auf Neuseeland gereist sein. Laut ZDF war die Reise beantragt, geprüft und genehmigt.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige