Anzeige

Medienwächter beanstanden Pinkelfleck

Erst die öffentliche Aufregung, dann folgt die Schelte der Medienwächter: Am Donnerstag hat die Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) die erste Folge der neuen DSDS-Staffel beanstandet. Die Ausstrahlung der Sendung im Tagesprogramm soll gegen die Bestimmungen des Staatsvertrages zum Jugendmedienschutz verstoßen haben.

Anzeige

In der für das Abendprogramm konzipierten Folge war zu sehen, wie sich Dieter Bohlen über einen Kandidaten lustig machte, der mit einem "Pinkelfleck" vor die Jury trat. Die Kommission meinte, dass diese Szene in ihrer Wiederholung die Entwicklung von Kindern unter zwölf Jahren beeinträchtigen könnte.

Die KJM kann jedoch nicht gegen RTL vorgehen und eine Sanktion wegen des Verstoßes aussprechen. Der Sender hatte die Folge zuvor der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen vorgelegt. Das Selbstkontrollorgan der Privatsender hatte die entsprechenden Passagen abgenickt.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige