Berlusconi will Web-TV kontrollieren

Der italienische Ministerpräsident und Medienunternehmer Silvio Berlusconi will die amtliche Kontrolle von Bewegtbildern im Internet ausweiten. Wie Heise.de berichtet, hat das Kabinett beschlossen, dass Anbieter von aktuellen Streaming-Diensten, IP-TV und Handy-TV künftig eine Genehmigung bei der nationalen Regulierungsbehörde beantragen müssen.

Anzeige

Kritiker befürchten, dass "Mediaset"-Besitzer Berlusconi damit Zugriff auf die wirtschaftliche und inhaltliche Entwicklung aufkommender Konkurrenten seines TV-Imperiums erhalten möchte. Man ist – laut Heise.de – besorgt, dass eine Vorzensur für Online-Videos aller Art eingeführt werden soll.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige