„DSDS“: Bohlen haut die Konkurrenz weg

Auch am Samstag war "Deutschland sucht den Superstar" im jungen Publikum das Maß aller Dinge. Zwar gingen im Vergleich zum Staffelauftakt vom Mittwoch ein paar Zuschauer verloren, doch mit 4,68 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 35,8% erreichte "DSDS" mehr als dreimal so viel junges Publikum wie der schärfste 20.15-Uhr-Konkurrent. Auch "Die 10 größten DSDS-Kracher" triumphierten: Mit 4,43 Mio. jungen Fans und 31,9% gab es fast genau so gute Zahlen wie zuvor bei "DSDS".

Anzeige

Der Samstag bei den 14- bis 49-Jährigen:
Wie groß die RTL-Dominanz am Samstag war, zeigt sich auch auf den weiteren Plätzen: Die Ränge 1 bis 6 der Tages-Charts gingen allesamt an die Kölner. Hinter "Deutschland sucht den Superstar" und "Die 10 größten DSDS-Kracher" folgen noch "Der Comedy Olymp" (2,23 Mio. / 22,0%), "Explosiv – Weekend" (2,20 Mio. / 22,1%), "RTL aktuell" (2,07 Mio. / 22,8%) und "Deutschland sucht den Superstar – Das Magazin" (1,55 Mio. / 18,7%) – allesamt mit hervorragenden Zahlen. Selbst weit nach Mitternacht hatte RTL mit "Wunderbar" und 1,23 Mio. Werberelevanten (21,3%) noch mehr als 1 Mio. junge Zuschauer.

Der stärkste 20.15-Uhr-Konkurrent, ProSiebens "Mädchen Mädchen 2", kam mit 1,43 Mio. 14- bis 49-Jährigen nur auf 10,6%, Sat.1 erreichte mit "Crocodile Dundee" sogar nur 1,28 Mio. und 9,5%. Im Anschluss ging es für die beiden Sender sogar noch weiter nach unten: Für ProSieben mit "John Carpenters Ghosts of Mars" auf 7,7%, für Sat.1 mit "Genial daneben" auf 8,3%. Zufrieden kann hingegen das ZDF sein: Für die neue Folge der Krimireihe "Der Kommissar und das Meer" entschieden sich 1,32 Mio. 14- bis 49-Jährige – mit glänzenden 9,8% übertraf das ZDF neben RTL als einziger der großen acht Kanäle um 20.15 Uhr die Sendernormalwerte. Nicht so weit nach oben kam die ARD mit der "Krone der Volksmusik", die im jungen Publikum mit 0,55 Mio. bei 4,3% hängen blieb.

Dafür holte sich Das Erste aber vor 20.15 Uhr Top-Quoten: Am Nachmittag u.a. mit dem Biathlon (1,13 Mio. / 18,8%) und dem Skifliegen (0,87 Mio. / 13,1%), um 20 Uhr mit der vom Wetter beflügelten "Tagesschau", die mit 1,48 Mio. und 13,4% sogar das zuschauerstärkste Nicht-RTL-Programm des Tages war. Bei den Sendern der zweiten Privat-TV-Liga erreichte "Volcano" bei Vox gerade noch mittelmäßige 7,3%, die kabel-eins-Serien "Without a Trace" und "Eleventh Hour" kamen auf unschöne 3,7% und 4,6%, "Numb3rs" und "10-8" auf bessere 6,4% und 6,9% und bei RTL II versagte "Hijackers – Auf Leben und Tod" mit 0,53 Mio. und 3,9%. Die meisten jungen Zuschauer gab es bei Vox, RTL II Und kabel eins aber für das "Spiegel TV Special": Mit 1,30 Mio. und tollen 11,4% sprang die Doku über einen 17-Jährigen auf dem Weg zum Shaolin-Mönch sogar in die Tages-Top-Ten.

Der Samstag im Gesamtpublikum:
Insgesamt mussten sich Dieter Bohlen und Co. diesmal sogar geschlagen geben. 6,93 Mio. sahen "Deutschland sucht den Superstar" – ein sehr guter Marktanteil von 20,3%. Doch das ZDF sammelte mit "Der Kommissar und das Meer" noch ein paar Zuschauer mehr ein: 7,00 Mio. (20,2%). Bronze geht im Quotenrennen dann aber ebenfalls an RTL: "Die 10 größten DSDS-Kracher" kamen im Anschluss an "DSDS" auf 6,41 Mio. Seher (18,5%). Das Erste musste sich mit der "Krone der Volksmusik" zwar mit Platz 4 zufrieden geben, doch die Werte von 6,17 Mio. und 18,8% sind ebenfalls hervorragend.

Am Nachmittag erreichte Das Erste zudem grandiose Wintersport-Zahlen – u.a. 31,0% mit dem Biathlon und 23,4% mit dem Skifliegen. Den ZDF-Boxkampf von Ina Menzer wollten hingegen nur relativ wenige sehen: 4,00 Mio reichen nur für mittelmäßige 13,0%. Abseits der großen drei Sender gab es nahezu keine erwähnenswerten Zuschauerzahlen: Sat.1-Serie "K 11" erreichte mit 2,75 Mio. Fans noch den höchsten Wert des Tages, in der Prime Time blieb "Crocodile Dundee" bei 2,45 Mio. (7,1%) hängen, ProSieben mit "Mädchen Mädchen 2" bei 1,73 Mio. (5,0%) und Vox mit "Volcano" bei 1,47 Mio. (4,2%).

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige