Google-Phone: Verkaufsstart im Januar?

Seit Wochen verdichten sich die Gerüchte um das Google-Phone. Jetzt wird es konkret: Der Internet-Konzern lädt für den 5. Januar zu einer Pressekonferenz zum Mobilbetriebssystem Android. Beobachter gehen jedoch davon aus, dass Google sein lang erwartetes Smartphone vorstellen und den US-Verkaufsstart bekannt geben wird. Auch Preise sind schon durchgesickert: Das Gerät soll 530 Dollar ohne und 180 Dollar mit Vertrag kosten. Für Google markiert das eigene Smartphone den Einstieg in die Hardwarewelt.

Anzeige

Bislang hat Google auf Berichte zum hauseigenen Smartphone nicht reagiert und auch zu der aktuellen Einladung nähere Auskünfte verweigert. Das Gerät, das wahrscheinlich unter dem Namen Nexus One in den Handel kommt, soll frei über die Webseite verkauft und parallel mit Vertrag durch die US-Tochter der Deutschen Telekom vertrieben werden. Ein auf dieses Unternehmen spezialisiertes Blog berichtet über eine interne Mail, die die Mitarbeiter auf den Verkaufstart am 5. Januar einstimmt.

Der Termin für die Android-Präsentation ist sicher kein Zufall: Die Pressekonferenz wird zeitgleich mit der Consumer Electronics Show in Las Vegas stattfinden. Damit ist Google die Aufmerksamkeit der Branche sicher.

In Vorabberichten wurde vor allem das große Display und die Geschwindigkeit des Geräts hervorgehoben. Das Google-Phone soll über einen schnellen Chip und die neueste Android-Version verfügen. Damit könnte es vielen Konkurrenten überlegen sein. Android läuft zur Zeit auf mehr als einem Dutzend Smartphones, darunter Motorola und Samsung. Vor allem wird sich das Google-Gerät mit dem Marktführer, dem iPhone von Apple, messen lassen müssen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige