„Österreich“ verpennt Flugzeug-Attentat

Die Zeitung "Österreich" hat in ihrer Sonntagsausgabe vom 27. Dezember nicht über das vereitelte Flugzeug-Attentat in einer Maschine von Amsterdam nach Detroit berichtet. Laut "Standard" war die Ausgabe vor Weihnachten komplett vorproduziert worden.

Anzeige

Andere österreichische Zeitungen mit Sonntagsausgaben wie "Kronen-Zeitung", "Kurier" oder "Neue Voralberger Nachrichten" berichteten über das misslungene Attentat, das die beherrschende Meldung am Weihnachtswochenende war. Der "Standard" mutmaßt, dass "Österreich" die Sonntagsausgabe aus Kostengründen vorproduziert hat. Die noch junge Zeitung war von dem Gründer des Nachrichtenmagazins "News", Wolfgang Fellner" mit großen Ambitionen gestartet worden.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige