G+J legt Sozialplan für Living-Gruppe fest

Der Hamburger Zeitschriftenverlag Gruner + Jahr hat sich mit seinem Betriebsrat auf einen Sozialplan für die Living-Gruppe geeinigt. Das vermeldet Wuv.de. Unter anderem sollen die von dem Umbau betroffenen Beschäftigten der Sparte eine Abfindung erhalten, die mehr als das Bruttogehalt pro Beschäftigungsjahr beinhalten soll.

Anzeige

Vor Kurzem hatte die Geschäftsführerin der Living-Gruppe, Julia Jäkel, einen Umbau der Sparte angekündigt. Ihrem Plan zufolge sollen für alle Titel lediglich Kernredaktionen erhalten bleiben. Schluss- und Bildredaktionen werden ausgelagert, was betriebsbedingte Kündigungen der Mitarbeiter nach sich zieht.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige