„Focus“-Vize Paetow geht von Bord

Stephan Paetow, Gründungsmitglied des "Focus" und stellvertretender Chefredakteur, verlässt das Blatt. Das teilte der "Focus"-Verlag mit. Der 51-jährige geht Ende des Jahres "in aller Freundschaft", wie es in der Verlagsmitteilung heißt. Über Paetows bevorstehenden Abgang wurde bereits spekuliert. Im Laufe des nächsten Jahres übernimmt mit Wolfram Weimer ein neuer Chefredakteur den "Focus". Gründungschefredakteur Helmut Markwort zieht sich dann auf den Posten des Herausgebers zurück.

Anzeige

Paetow wurde in der "Focus"-Redaktion als reinrassiger Markwort-Mann gesehen. Seit der Entwicklung des "Focus", als das Magazin noch unter dem klangvollen Namen "Zugmieze" firmierte, ist Paetow an Bord. Daraus, dass sein Abgang mit dem bevorstehenden Ende der Ära Helmut Markwort beim "Focus" zusammenhängt, macht er keinen Hehl. "Sein Ausscheiden Ende 2010 ist für mich eine Zäsur und zugleich Anstoß, etwas Neues zu wagen", so Paetow in der Verlagsmitteilung.

Paetow war im Laufe seiner Karriere Chefredakteur diverser Stadtmagazine (u.a. "Überblick" in Düsseldorf, "Kölner Illustrierte", "Münchner"). Später wurde er Redakteur beim "Spiegel", dann Vize-Chef bei der Lifestyle-Illustrierten "Wiener". Von dort ging er in die Chefredaktion von Burdas "Bunte" von wo ihn Helmut Markwort in die "Focus"-Entwicklungsredaktion holte. Paetow begann beim "Focus" als Ressortleiter Modernes Leben/Entertainment. Seit 2002 war er zusätzlich stellvertretender Chefredakteur.
Der neue "Focus"-Chef Wolfram Weimer kommt vom Polit-Magazin "Cicero" und soll bereits ab Februar tätig werden, auch wenn dann noch Helmut Markwort in Amt und Würden ist. Weimer soll zunächst von Berlin aus Konzepte entwickeln, während Markwort in München noch einen bereits geplanten Relaunch durchzieht. Dem "Focus" steht ein spannungsreiches Jahr bevor.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige