Nicolas Cage besiegt den Stuttgarter „Tatort“

Während der neueste "Tatort" des SWR im Gesamtpublikum mit fast 8 Mio. Zuschauern am Sonntag die unangefochtene Nummer 1 war, gewann bei den 14- bis 49-Jährigen der ProSieben-Film "Next" mit Nicolas Cage. 2,99 Mio. schalteten den Thriller ein - ein sehr guter Marktanteil von 19,8%. Direkt dahinter folgen der "Tatort" mit 2,58 Mio. jungen Zuschauern und der ProSieben-Spätfilm "S.W.A.T. - Die Spezialeinheit", der um 22.10 Uhr mit 2,42 Mio. sogar auf grandiose 23,4% sprang. RTL enttäuschte hingegen.

Anzeige

Der Sonntag bei den 14- bis 49-Jährigen:
So blieb "X-Men: Der letzte Widerstand" um 20.15 Uhr mit 2,23 Mio. Werberelevanten bei 14,7% hängen und damit klar unter den RTL-Normalwerten. "Spiegel TV" rutschte danach sogar unter die 10%-Marke, "Die große Reportage" und "Faszination Leben" noch weiter nach unten. Auch am Nachmittag lief es für RTL nicht gut: "King Kong" blieb bei 10,8% hängen und selbst die Wiederholung von "Bauer sucht Frau" enttäuschte mit 12,1%.

Ganz anders das Bild bei ProSieben. Dort lief es in der Daytime schon perfekt mit Filmen wie "Ein Duke kommt selten allein", "Taxi, Taxi" und "Taxt 3", sowie Marktanteilen von 15,0% bis 17,8%, in der Prime Time sprangen "Next" und "S.W.A.T." dann auf 19,8% und 23,4%. Auch Sat.1 kann mit seinen Prime-Time-Zahlen zufrieden sein: "Criminal Minds" und "Navy CIS" sprangen mit 11,4% und 11,7% zumindest über die Sendernormalwerte. Im Anschluss fiel "Stars & stories" allerdings auf 8,3%.

Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen überzeugte natürlich vor allem der "Tatort", doch er war nicht der einzige Hit im jungen Publikum bei ARD und ZDF. 2,58 Mio. 14- bis 49-Jährige beförderten ihn um 20.15 Uhr auf 17,0%. Zuvor erzielte die 20-Uhr-"Tagesschau" mit 2,10 Mio. schon 16,4% und im Nachmittagsprogramm des Ersten gab es sehr gute 17,8% für "Harry Potter und der Feuerkelch" und 16,5% für "Cast Away – Verschollen". Die aufwändige Doku "Hungerwinter" erreichte im Anschluss an den "Tatort" immerhin noch 8,7%. Das ZDF erreichte schon in der Mittagszeit seinen Top-Marktanteil im jungen Publikum: 17,8% mit dem Evergreen "Michel muss mehr Männchen machen". 1,14 Mio. 14- bis 49-Jährige waren diesmal dabei – deutlich mehr als Kinder. Im Abendprogramm gab es dann mittelmäßige 6,1% für "Inga Lindström: Das Herz meines Vaters" und gute 9,5% für "Kommissar Beck: Lebendig begraben".

Bei den Sendern der zweiten Privat-TV-Liga schaffte es nur eine Sendung in die Sonntags-Top-20: RTL-II-Film "Brothers Grimm". Den schauten um 20.15 Uhr 1,19 Mio. 14- bis 49-Jährige – ein guter Marktanteil von 8,0%. Vox blieb mit der "Promi Kocharena" hingegen bei unbefriedigenden 6,5% hängen, kam davor und danach mit "Cats and Dogs – Wie Hund und Katz" und "Prominent!" aber auf wesentlich bessere 9,1% und 8,6%. Für kabel eins lief der Abend sehr schlecht: Das Edgar-Wallace-Trio "Der unheimliche Mönch", "Das Gasthaus an der Themse" und "Die Tür mit den sieben Schlössern" blieb zwischen 18.30 Uhr und 23.55 Uhr bei schwachen 3,6% bis 4,7% kleben, die meisten jungen Zuschauer (0,62 Mio. / 7,2%) holte sich "Der Mann in der eisernen Maske" um 16.10 Uhr.

Der Sonntag im Gesamtpublikum:
Insgesamt gewann wie erwähnt der Stuttgarter "Tatort", den 7,99 Mio. Krimifans einschalteten (22,2%). Hinter der 20-Uhr-"Tagesschau" (7,67 Mio.) folgt als schärfster 20.15-Uhr-Konkurrent der ZDF-Film "Inga Lindström: Das Herz meines Vaters", den immerhin 6,10 Mio. sahen (17,0%). Nach den beiden Filmen erzielten ARD und ZDF mit "Hungerwinter" und "Kommissar Beck" noch gute 14,2% und 16,6%. Privatsender hatten in der Prime Time nichts zu melden, am erfolgreichsten war noch ProSiebens "Next", der mit 3,95 Mio. aber nichtmal die Hälfte der "Tatort"-Zuschauer erreichte. Platz 10 und ein Marktanteil von 11,1% sind für ProSieben dennoch erfreulich.

Meistgesehenes Programm der Privaten war "RTL aktuell" mit 4,52 Mio. Sehern, doch um 20.15 Uhr rauschte RTL mit "X-Men: Der letzte Widerstand" und Werten von 2,97 Mio. und 8,4% nach unten. Damit landeten die "X-Men" auch noch hinter dem zweiten ProSieben-Film "S.W.A.T. – Die Spezialeinheit", den ab 22.10 Uhr 3,19 Mio. Leute sahen. Sat.1 kam mit seinen Serien "Criminal Minds" und "Navy CIS" auf 2,70 Mio. bzw. 2,64 Mio. Zuschauer.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige