„Sissi“ und „Stirb langsam“ beglücken Sat.1

Ein Quoten-Erfolg mit Ansage: Die beiden extrem unterschiedlichen Filme "Sissi" und "Stirb langsam" haben Sat.1 am 23. Dezember tolle Quoten beschert. Die auch bei ihrer x-ten Wiederholung immer noch sehr erfolgreichen Streifen fuhren im Abendprogramm 15,0% und 20,7% ein. Nur RTL hatte am Mittwochabend noch mehr Zuschauer. Dort holte sich vor allem "Der große Comedy Adventskalender" starke Zahlen (23,3%) und mit 2,94 Mio. 14- bis 49-Jährigen den Tagessieg. Im Gesamtpublikum gewann die ARD.

Anzeige

Der Mittwoch bei den 144- bis 49-Jährigen:
Auch hinter dem "großen Comedy Adventskalender" triumphierte RTL: Die Plätze 2, 4 und 5 gehen allesamt an die Kölner. So sahen "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" 2,01 Mio. Werberelevante (19,7%), "stern TV" kam auf Werte von 1,83 Mio. und 20,9% und "RTL aktuell" auf 1,73 Mio. und 21,5%. Zwischen die RTL-Phalanx schob sich lediglich das erfolgreiche Sat.1-Duo: "Sissi" mit ihren 1,95 Mio. 14- bis49-jährigen Fans (15,0%) auf Platz 3, "Stirb langsam" mit 1,71 Mio. und 20,7% auf den sechsten Rang der Mittwochs-Charts.

So wie die starken Sat.1-Quoten ein Erfolg mit Ansage waren, so sind die schwachen ProSieben-Zahlen ein Misserfolg mit Ansage. Denn wie schon in den vergangenen Wochen versagte die Serie"Lipstick Jungle" auch diesmal. Nur bei 7,4%, 8,8% und 10,0% blieben die drei Episoden hängen. Kein schöner vorweihnachtlicher Abend für den Sender. Mehr Erfolg hatte Vox in der Prime Time: "Life" eroberte sich mit starken 11,8% (1,59 Mio. 14-. bis 49-Jährige) Platz 7 in der Tageswertung, "Criminal Intent" holte sich zuvor um 20.15 Uhr schon 10,5% und "Crossing Jordan" ab 22.15 Uhr noch 9,3% und 8,5%.

Zufrieden kann auch kabel eins sein: Comedy-Klassiker "Mel Brooks – Die verrückte Geschichte der Welt" sprang um 20.15 Uhr auf sehr gute 9,1% und eroberte sich mit 1,19 Mio. 14- bis 49-Jährigen einen Top-20-Platz. Ganz schwach lief der Abend für RTL II: Die in die Jahre gekommenen Serien-Wiederholungen "Stargate" und "Stargate: Atlantis" blieben bei desaströsen 2,9% bis 3,9% hängen.

Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen überzeugte vor allem Das Erste bei den jungen Zuschauern: 1,28 Mio. 14- bis 49-Jährige schalteten die Komödie "Baby frei Haus" statt Sat.1-"Sissi" und RTL-Comedy ein – schöne 9,8% für die ARD. Zuvor gab es schon 9,6% für die 20-Uhr-"Tagesschau". Im ZDF blieb "Willkommen bei Carmen Nebel" erwartungsgemäß bei schwachen 3,4% hängen, doch ihr Publikum ist nunmal älter.

Der Mittwoch im Gesamtpublikum:
Insgesamt lief es für die ZDF-Show "Willkommen bei Carmen Nebel" nämlich deutlich besser. Mit 4,57 Mio. Fans und ordentlichen 14,4% belegt sie Platz 2 in der Tageswertung direkt hinter "Baby frei Haus". Die ARD-Komödie war aber nicht zu schlagen, sie gewann mit 5,71 Mio. Sehern recht souverän. Platz 3 geht an RTLs "Der große Comedy Adventskalender" (4,54 Mio.), die Ränge 4 bis 6 dann in gleicher Reihenfolge (ARD, ZDF, RTL) an die drei Hauptnachrichtensendungen.

Abseits der großen drei Sender war natürlich auch hier "Sissi" die Nummer 1: 3,77 Mio. Leute schalteten den Filmklassiker ein – gute 11,7% und Platz 9 in der Tageswertung. "Stirb langsam" holte sich im Anschluss mit 2,61 Mio. Sehern sogar 15,5%. Erfolgreich war auch Vox mit seinen Serien: "Life" sahen 2,68 Mio. Krimifans, "Criminal Intent" 2,51 Mio. Schwach verlief der Abend wie auch bei den jungen Zuschauern für ProSieben: Die stärkste "Lipstick Jungle"-Episode kam mit gerade mal 1,44 Mio. Neugierigen auf 5,2%.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige