Fall Brender: Ex-Intendant tritt aus CDU aus

Der ehemalige SWR-Intendant Peter Voß ist aus Protest gegen die Ablösung von ZDF-Chefredakteur Nikolaus Brenders aus der CDU ausgetreten. Als Begründung nannte er vor allem das Verhalten des hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch (CDU). Gegenüber den "Stuttgarter Nachrichten" erklärte Voß: "Herr Koch hat mit seinem Vorgehen der CDU, dem ZDF und den Medien im Allgemeinen schwer geschadet."

Anzeige

Voß, der 35 Jahre Mitglied der CDU war, sagte weiter: "Ich bleibe bei meinem Austritt. Was hier passiert ist, ist höchst gefährlich für das Image des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und ein Angriff auf die Unabhängigkeit des Senders."

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige