Anzeige

Holtzbrinck Nummer 1 bei Display-Werbung

Die Websites der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck waren im September die deutsche Nummer 1 in Sachen Display-Werbung. Das geht aus Zahlen von ComScore hervor. Die Internet-Forscher haben ein neues Tool gestartet, mit dem nachzuvollziehen ist, wie viel Display-Werbung (also Banner, etc.) von welchen Werbekunden auf welchen Websites zu sehen ist.

Anzeige

Laut Ad Metrix, so der Name des neuen Tools, wurden im September in Deutschland 50 Mrd. Display-Anzeigen betrachtet – von 43 Mio. Internet-Nutzern. Natürlich gibt es keinerlei Aussagen darüber, wie viele der 50 Mrd. Anzeigen tatsächlich "betrachtet" und viele überhaupt nicht beachtet wurden. Die meiste Display-Werbung war dabei auf Holtzbrinck-Seiten zu sehen. Der Grund ist klar: 98,4% der fast 2 Mrd. ausgelieferten Holtzbrinck-Anzeigen waren auf den Page-Impressions-Giganten StudiVZ, SchülerVZ und MeinVZ zu sehen. Auf den weiteren Plätzen des Comscore-Rankings folgen die Deutsche Telekom und das Netzwerk Jappy.de:

Auch über die größten Werber macht ComScore Aussagen. Laut Ad Metrix warb die Deutsche Telekom als Top-Werbungtreibender im September mit 557 Mio. ausgelieferten Display-Anzeigen. Auf den weiteren Plätzen folgen eBay und die Websites des Browserspiel-Betreibers Gameforge.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige