Anzeige

Peter Frey ist neuer ZDF-Chefredakteur

Keine Überraschung auf dem Lerchenberg: Wie von allen Beobachtern erwartet, wählte der ZDF-Verwaltungsrat Peter Frey zum neuen Chefredakteur des Senders. Der 52-Jährige löst Nikolaus Brender ab, dessen Vertrag nicht mehr verlängert wurde. Frey arbeitete bislang als Leiter des Hauptstadtstudios. Diesen Job übernimmt Bettina Schausten. Der Verwaltungsrat votierte einstimmig für den neuen Chefredakteur. Politisch gilt der neue erste Journalist eher als linksliberal.

Anzeige

"Mit Peter Frey wird ein herausragender, allseits anerkannter Top-Journalist neuer Chefredakteur des ZDF", kommentiert ZDF-Intendant Markus Schächter. "Er steht für Glaubwürdigkeit, Professionalität und die journalistische Unabhängigkeit unserer Informationssendungen. Frey ist ein führungsstarker und teamorientierter Manager, der die Voraussetzungen für den Erfolg in einer digitalen Welt sehr genau kennt."

Frey selbst erklärte nach seiner Berufung: "Es ist jetzt die Hauptaufgabe des neuen Chefredakteurs, die Glaubwürdigkeit des Senders, die in der öffentlichen Wahrnehmung gelitten hat, wiederherzustellen. Dafür arbeite ich gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen, den Redaktionen, der Geschäftsführung und auch den Gremien."

Bettina Schausten ist bereits seit 1996 beim ZDF. Bis 1999 arbeitete sie als persönliche Referentin des damaligen Chefredakteurs Klaus Bresser. Seit 2003 leitete sie das "ZDF-Morgenmagazin" in Berlin.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige