Anzeige

Netzeitung.de: Streik ausgesetzt

Die Redaktion der Netzeitung.de arbeitet wieder. Seit Montag befanden sich die Redakteure im Ausstand. Ihr erstes Ziel war die Geschäftsführung zu Verhandlungen zu bewegen. Ob das Management offiziell mit Gewerkschaftsvertretern verhandelt, ist unklar. Allerdings reden beide Seiten wieder miteinander. Deshalb wird das Nachrichten-Portal – zumindest bis Montag – wieder mit frischem Content befüllt.

Anzeige

Mitte November hatte DuMont angekündigt, die Internet-Zeitung zu einem automatisierten Nachrichtenportal umzubauen. Letzter Arbeitstag der alten Netzeitung wäre demnach der 31. Dezember 2009. Die Nachrichten-Site gehört zu den Objekten, die das Medienhaus im Zuge der Übernahme des Berliner Verlages mitkaufte.

Dem Streik ging eine Aufforderung der Gewerkschaften an den Geschäftsführer Robert Rischke voraus, über einen Sozial-Tarifvertrag zu verhandeln.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige