Burda macht Kallen zum Vorstandschef

Der leidenschaftliche Verleger übergibt an den kühlen Rechner: Hubert Burda hat seine Nachfolge geregelt und den früheren McKinsey-Mann Paul-Bernhard Kallen zum Vorstandschef des Unternehmens erkoren. Das berichte die FAZ am Donnerstag. Der 52-Jährige gehört seit 1999 zum obersten Führungszirkel des Unternehmens und hatte zuletzt den Ankauf eines 25,1 Prozent-Anteils am Karriere-Netzwerk Xing abgewickelt. Hubert Burda wird weiterhin als Geschäftsführer und Konzernstratege an Bord bleiben.

Anzeige

In ihrer vorab als E-Paper verbreiteten Donnerstagsausgabe berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung", dass Hubert Burda dennoch seinen Aufgaben im Konzern weiter nachgehen werde. Der bald 70-Jährige werde die "verlegerische und unternehmerische Richtlinienkompetenz wie bisher aktiv und in vollem Umfang wahrnehmen". So werde der Verleger weiterhin "geschäftsführender, persönlich haftender Gesellschafter bleiben und die Strategie des Hauses bestimmen".
Aus Sicht von Burda ist der Generationswechsel auf der Führungsebene damit weitgehend abgeschlossen. Vor Jahresfrist wurde Philipp Welte, 48, als Vorstand verpflichtet, spätestens im Herbst 2010 wird Wolfram Weimer, 45, als Nachfolger von Helmut Markwort in die Chefredaktion des "Focus" einrücken. Der von Hubert Burda kurz vor seinem 70. Geburtstag vollzogene Schritt dürfte den Druck auf den inzwischen 73-jährigen "Ersten Journalisten" Helmut Markwort erhöhen, seine Aufgaben bereits Anfang kommenden Jahres zur Verfügung zu stellen.
Die Aufgabenverteilung im neuen Vorstand scheint klar: Der gelernte und effektive Investment-Banker Kallen wird dafür zu sorgen haben, dass die Finanzen stimmen und die Beteiligungen eine ordentliche Rendite abwerfen. Philipp Welte, gelernter Journalist, wird für das konzeptuelle Mediengeschäft zuständig sein und die Produkte auf Wettbewerbsniveau halten müssen. Hubert Burda besorgt wie gehabt das Visionäre – so geht das Münchner Medienhaus ins nächste Jahrzehnt.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige