Anzeige

RBB beklagt Streik-Ausfälle

Warnstreiks haben beim Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) am Dienstag zu Programmänderungen geführt. Nach Angaben der Gewerkschaft Ver.di haben sich rund 200 Mitarbeiter beteiligt. Am Nachmittag fiel die Nachrichtensendung "RBB-Aktuell" aus.

Anzeige

Am Mittwoch sollen die Tarifverhandlungen zwischen der Rundfunkanstalt und Ver.di  sowie DJV wieder aufgenommen werden. Der alte Tarifvertrag war Ende September ausgelaufen.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige