Anzeige

RBB beklagt Streik-Ausfälle

Warnstreiks haben beim Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) am Dienstag zu Programmänderungen geführt. Nach Angaben der Gewerkschaft Ver.di haben sich rund 200 Mitarbeiter beteiligt. Am Nachmittag fiel die Nachrichtensendung "RBB-Aktuell" aus.

Anzeige
Anzeige

Am Mittwoch sollen die Tarifverhandlungen zwischen der Rundfunkanstalt und Ver.di  sowie DJV wieder aufgenommen werden. Der alte Tarifvertrag war Ende September ausgelaufen.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*