IDG mit rückläufigem Umsatz

Die Print-Krise zeigt auch bei der IDG Communications Media AG ("ComputerWoche", "PC Welt", "MacWelt") ihre Wirkung. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2008/09 erreichten die Münchener nur einen Jahresumsatz von rund 95 Millionen Euro. Im Vorjahr lag er noch bei 106,5 Millionen Euro. Die Verluste aus dem Print-Geschäft konnten durch die Online-Steigerungen zum Teil aufgefangen werden.

Anzeige

Im Vorjahr kamen die Web-Angebote noch auf eine Quote von 20 Prozent am Gesamtumsatz. Im Geschäftsjahr 2008/09 lag sie bereits bei 24 Prozent.

"Besonders erfreulich entwickelte sich das Lead-Geschäft dank der mittlerweile mehrere hunderttausend hochqualifizierte nationale und internationale ITK-Entscheider umfassenden Datenbank", heißt es in einer Unternehmens-Mitteilung.

Der Niedergang im klassischen Print-Geschäft wäre möglicherweise noch stärker ausgefallen, wenn die Münchner nicht eine Vielzahl von neuen Sonderheften und Formaten auf den Markt gebracht hätten. Beispiele hierfür sind der XL-Guide der „iPhone-Welt“, der „Macwelt“ oder das XXL-Sonderheft der „PC-WELT“ zu Windows. Einen erfolgreichen Marktstart legten offenbar das offizielle Magazin zum Computerspiele-Hit „Die Sims“ hin.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige