NDR beschließt Sparprogramm

Der Norddeutsche Rundfunk hat ein Sparprogramm beschlossen. Bis 2012 wird vor allem in der Verwaltung gespart, hier fallen 18 Millionen Euro weg. Der NDR-Rundfunkrat hat den Wirtschaftsplan des Senders für das kommende Jahr durchgewunken, nachdem bereits der Verwaltungsrat das Zahlenwerk gebilligt hat.

Anzeige
Die Qualität der Fernseh- und Hörfunkprogramme hat allerdings eine höhere Priorität, um diese zu sichern, will der NDR die Regeletats seiner Programme im nächsten Jahr trotz sinkender Erträge anheben – zwei Prozent Plus im Fernsehen, ein Prozent im Hörfunk. Der Gesamthaushalt des NDR im kommenden Jahr umfasst Erträge von 1.064 Millionen Euro, ihnen stehen Aufwendungen von 1.058 Millionen Euro gegenüber.
Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige