Musik-Streaming-Biz: Apple kauft Lala

Apple hat bestätigt, Lala zu übernehmen. Damit verleibt sich das größte Download-Unternehmen für Musik einen etablierten Streaming-Dienst ein. Einen Kaufpreis nannten die Firmen nicht. Marktbeobachter gehen allerdings davon aus, dass die Lala-Investoren einen Teil ihres Geldes verlieren.

Anzeige

Mit der Akquise bereitet Apple, dessen iTunes-Service der erfolgreichste kommerzielle Download-Store ist, offenbar das Streaming von Medien-Content vor. Dass Apple dem Musik-Streaming zunehmende Bedeutung einräumt, zeigt sich am neueren App-Store-Angebot. Dort können Ipod Touch- und Iphone-Besitzer seit diesem Jahr Software von Spotify und Rhapsody erwerben.

Lala bietet seinen Nutzern die Möglichkeit, gegen eine kleine Gebühr Songs abzuspielen und die eigene Musiksammlung für den ortsunabhängigen Abruf in der Cloud zu speichern.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige