‚Heuschrecke‘ kauft sich bei Verivox ein

Der irische Zeitungsverlag Independent News & Media (INM) hat seinen 49-Prozent-Anteil an dem deutschen Preisvergleichs-Portal Verivox abgestoßen. Neuer Besitzer ist das Private Equity-Unternehmen Oakley Capital, der Kaufpreis beträgt 18,3 Millionen Euro. Allein 2,3 Millionen Euro der Summe entfällt auf einen Kredit von Verivox, der Ende März fällig wird. Die Trennung ist für INM laut "Guardian" Teil eines Restrukturierungs- und Entschuldungsprogramms.

Anzeige

Gleichzeitig trennt sich der INM-Verlag, der unter anderem die Zeitungen "Independent" und "Independent on Sunday" herrausgibt, von seiner südafrikanischen Branche für Außenwerbung, INM Outdoor. Die Veräußerungen sind Teil einer umfassenden Konsolidierungsprogramms. Erst vor kurzem stimmten die Aktionäre von INM einer Umstrukturierung des Unternehmens sowie der Veräußerung von Geschäftszweigen zu, die nicht zum Kerngeschäft gehören. Damit soll die Verschuldung um 350 Millionen Euro reduziert und INM auf ein "stabiles und sicheres finanzielles Fundament" gestellt werden, heißt es in einer Unternehmensmitteilung.

Verivox.de ist ein unabhängige Verbraucherportal für Energie und Telekommunikation in Deutschland. Auf der Webseite können Verbraucher verfügbare Tarife von Strom-, Gas- oder Telefonanbietern vergleichen und direkt zu einem Unternehmen wechseln. Das Bruttovermögen betrug am 31 Oktober 2008 rund 27,5 Millionen Euro. Aus dem Besitzerwechsel des 49-Prozent-Anteils ergibt sich ein Gesamtwert von Verivox von 37,3 Millionen Euro.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige