Anzeige

Landesrundfunkanstalten sollen Kooperieren

Die ARD muss sparen und will deshalb verstärkt auf Kooperationen setzen. Das haben die Intendanten der ARD auf ihrer Sitzung in Berlin beschlossen. Konkret haben sie bereits eine engere Zusammenarbeit bei Sportgroßveranstaltungen verabredet. "Hier sollen spezialisierte ARD-Kopfteams Kontinuität sicherstellen und den Aufwand reduzieren", heißt es in einer Mitteilung. "In der Verwaltung, speziell im Einkauf und bei der Vergabe, sind ebenfalls Kooperationen vorgesehen."

Anzeige

"Kooperationen sind keine Einbahnstrasse. Sie bedeuten nicht Verlust von Eigenständigkeit, sondern geben uns die Chance, das Beste aus der Vielfalt unserer Angebote herauszuholen und unser Profil zu schärfen", sagt ARD-Vorsitzende Peter Boudgoust.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige