Google macht TV-Werbung in Japan

Der Internet-Riese Google versucht in Japan mit TV-Werbung seinen Bekanntheitsgrad zu erhöhen. Wie Zeit Online berichtet, spielt Google im japanischen Web kaum eine Rolle, da der Konzern es in den vergangenen Jahren versäumt habe, sich den örtlichen Gepflogenheiten anzupassen.

Anzeige

Dass Google im zweitgrößten Werbemarkt der Welt kaum eine Rolle spielt, liegt offenbar an der globalen Ausrichtung des Unternehmens, das in Japan nicht angenommen wird. Außer der Video-Plattform YouTube nutzen die vor allem mobil im Web surfenden Japaner so gut wie keine Google-Dienste. Die Nummer eins der Suchmaschinen ist Yahoo. Der Konkurrent hat bereits vor Jahren verstanden, dass man nicht überall mit globalen Ideen lokale Märkte erobern kann.
"Japan ist schlechterdings ein Schlüsselmarkt für Google", zitiert die Zeitung "Ashai Shimbun" den Chef von Google Japan, Koichiro Tsujino. Wie wichtig man in den USA das Land inzwischen nimmt, zeigt der Fernsehwerbespot, denn es ist weltweit das erste Mal, dass der Werbekonzern einen eigenen Spot drehen und senden ließ.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige