WZV: Nur 30 Mitarbeiter ziehen nach München

Der Westdeutsche Zeitschriftenverlag (WZV) verlegt seine Düsseldorfer Redaktionen nach München. Wenn es ein Ziel der WAZ-Tochter gewesen sein sollte, auf diesem Weg die Mitarbeiterzahl zu reduzieren, ist die Strategie voll aufgegangen. Wie der "Kontakter" berichtet, wollen lediglich rund 30 der 95 Beschäftigten vom Rheinland nach Bayern wechseln.

Anzeige

In Ismaning bei München sitzt bereits der Gong-Verlag und die Zeitschrift "Frau im Spiegel". Die Düsseldorfer WZV-Titel "Echo der Frau", "Das Goldene Blatt", "Neue Welt" und "Frau Aktuell" sollen ab 2010 zu den bayerischen Kollegen ziehen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige