Disney beschert ProSieben Rekordtag

Die vielen Disney-Filme haben ProSieben am Sonntag den erfolgreichsten Tag des bisherigen Jahres beschert. Mit 22,2% übertraf der Sender seinen Konkurrenten RTL gleich um 10 Prozentpunkte. Und: Fünf ProSieben-Filme sprangen in die Tages-Top-Ten, darunter "Cars" und "Das Vermächtnis der Tempelritter" auf die Ränge 1 und 2. Zuschauerstärkster Konkurrent war der "Polizeiruf 110" der ARD: Der einzige Fall von Jörg Hube besiegte RTL ("Mein Flaschengeist und ich") und Sat.1 ("Navy CIS") klar.

Anzeige

Der Sonntag bei den 14- bis 49-Jährigen:
Tagessieger "Cars" sahen um 20.15 Uhr 3,29 Mio. 14- bis 49-Jährige – ein Marktanteil von 22,5%. Noch erfolgreicher war zuvor "Das Vermächtnis der Tempelritter" mit Werten von 2,66 Mio. und 26,1%. Auch "Die Chroniken von Narnia: Der König von Narnia" (1,90 Mio. um 15 Uhr / 27,1%), "Snow Dogs – 8 Helden auf 4 Pfoten" (1,85 Mio. um 13.10 Uhr / 28,4%) und "300" (1,79 Mio. um 22.30 Uhr / 27,2%) übersprangen die 20%-Marke und zogen in die Tages-Top-Ten ein. RTL hatte gegen diese ProSieben-Übermacht nicht den Hauch einer Chance und konnte eigentlich nur mit "RTL aktuell" und 18,2% überzeugen. Prime-Time-Eigenproduktion "Mein Flaschengeist und ich" ging mit 12,0% hingegen ziemlich baden.

Vergleichsweise besser erging es um 20.15 Uhr Sat.1, deren Serien "Navy CIS" und "Criminal Minds" mit 12,9% und 12,6% immerhin über den 12-Monats-Durchschnitt des Senders (10,8%) sprangen. Andere zweistellige Marktanteile gab es bei dem Sender aber zwischen 12 Uhr mittags und 3 Uhr nachts nicht. Die beiden Serien mussten sich zudem auch dem "Polizeiruf 110" geschlagen geben, den 2,13 Mio. 14- bis 49-Jährige (14,0%) im Ersten einschalteten. Platz 3 für den einzigen Krimi mit Jörg Hube als Ermittler – der Schauspieler verstarb im Juni. Solide Zahlen gab es parallel dazu im ZDF: "Rosamunde Pilcher: Lass es Liebe sein" erzielte im jungen Publikum mit 1,03 Mio. Sehern immerhin 6,8% und blieb damit vor Vox & Co.

In dieser zweiten Privat-TV-Liga, also bei den Sendern Vox, RTL II und kabel eins, setzte sich zwar Vox durch, doch mit den 7,2% für die "Promi Kocharena" (0,97 Mio.) kann der Sender nicht wirklich zufrieden sein. Knapp dahinter folgt RTL II mit dem Film "Insomnia – Schlaflos" (0,93 Mio. / 6,4%), kabel eins blieb mit "Mein Revier – Ordnungshüter räumen auf" bei 4,5% hängen. Für eine richtige Sensation sorgte unterdessen der KI.KA: Das 12-Uhr-Märchen "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" kam mit 1,03 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 17,2% auf Platz 22 beinahe sogar in die Tages-Top-20. Ein riesiger Erfolg für den KI.KA. Übrigens: Bei den Kindern gab es nur 0,34 Mio. Zuschauer für das Märchen.

Der Sonntag im Gesamtpublikum:
Insgesamt sieht das Bild an der Tabellenspitze etwas anders aus. Zwar überzeugte auch hier ProSieben – "Cars" belegt Platz 7, "Das Vermächtnis der Tempelritter" Rang 9 – doch ganz vorn finden sich Programme von ARD und ZDF. Gewonnen hat den Sonntag dabei nicht der "Polizeiruf 110", sondern ZDF-Schmalz "Rosamunde Pilcher: Lass es Liebe sein", den 6,84 Mio. hauchdünn vor den ARD-Krimi (6,81 Mio.) führten. Dahinter folgen die 20-Uhr-"Tagesschau" (6,65 Mio.), das "heute-journal" (5,78 Mio.) und "Terra X: Faszination Erde" (4,90 Mio.).

Abseits von ARD und ZDF schob sich "RTL aktuell" mit 4,55 Mio. Sehern knapp vor ProSiebens "Cars" (4,05 Mio.), um 20.15 Uhr hatte "Mein Flaschengeist und ich" aber auch hier keine Chance: Nur 2,69 Mio. zogen den RTL-Film der Konkurrenz vor. Auch Sat.1 hatte mit "Criminal Minds" (3,23 Mio.) und "Navy CIS" (3,14 Mio.) mehr Zuschauer. Hinter den fünf großen Sendern besiegte auch hier der KI.KA-Hit "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" die Konkurrenz: 1,83 Mio. sahen um 12 Uhr mittags zu. Sender wie Vox, RTL II und kabel eins hatten nichtmal um 20.15 Uhr so viele Zuschauer.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige