Neue ZDF-Serie schlägt Bambi-Verleihung

Das Interesse an der Bambi-Verleihung war in diesem Jahr eher schleppend. Zwar bescherten 4,79 Mio. Zuschauer dem Ersten einen Marktanteil von 17,0%, doch das war gleichzeitig die schwächste Bambi-Quote seit 1999. Nie sahen seitdem weniger Leute die Verleihung, 2006 waren es z.B. noch 6,75 Mio. In der Tageswertung führt das dazu, dass sich Bambi mit Platz 2 zufrieden geben muss - hinter der neuen ZDF-Serie "Die Bergwacht", die parallel dazu in der Prime Time 4,82 Mio. Leute sahen.

Anzeige

Der Donnerstag bei den 14- bis 49-Jährigen:
Im jungen Publikum war der Bambi erwartungsgemäß noch wesentlich erfolgloser. 0,97 Mio. reichen hier nur für einen soliden Marktanteil von 8,5% und Platz 22 in der Tageswertung. Immerhin ließ die Verleihung hier "Die Bergwacht" hinter sich – die neue ZDF-Serie hatte nämlich vornehmlich ältere Zuschauer und kam bei den 14- bis 49-Jährigen nur auf mittelmäßige 6,1%. Der Tagessieg ging unterdessen an ein RTL-Quartett: "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" gewann mit 2,43 Mio. Werberelevanten vor "Alarm für Cobra 11", "CSI" und "Bones".

Mit Spannung erwartet wurde natürlich auch die erste "Kerner"-Sendung auf dem neuen Sendeplatz am Donnerstag um 22.15 Uhr. Doch auch hier, zu späterer Stunde als vorher, kam die Sendung noch nicht so richtig vom Fleck. Nur 580.000 14- bis 49-Jährige schalteten ein – erneut unschöne 7,8%. Am Vorprogramm lag das übrigens nicht: Die peinliche Komödie "Norbit" sahen zuvor nämlich 1,80 Mio. junge Zuschauer bei Sat.1 – erfolgreiche 14,9%.

"Norbit" war damit auch das erfolgreichste Nicht-RTL-Programm des Tages. Denn: ProSiebens "Popstars" kamen nicht über 1,56 Mio. 14- bis 49-Jährige und 13,0% hinaus – ein recht enttäuschender Wert für die Casting-Soap. Beinahe wären die "Popstars" damit auch noch hinter Vox zurück gefallen. Dort erzielte der Film "Ocean’s Eleven" nämlich vergleichsweise hervorragende Werte von 1,47 Mio. und 12,3%. Im Anschluss kam "Blade 2" dann zu später Stunde mit 0,87 Mio. Werberelevanten sogar noch auf 13,6%.

Nicht mithalten mit diesen fabelhaften Vox-Werten konnten die direkten Konkurrenten RTL II und kabel eins. Bei RTL II erzielte "Law & Order: New York" solide 6,9%, der "Frauentausch" im Anschluss ähnliche 6,5%. kabel eins ging mit seinem Prime-Time-Programm völlig unter: Die Comedyserie "Rules of Engagement" versagte mit 2,8% und 2,4% erneut komplett, "Mein neues Leben" kam um 21.10 Uhr auch nur auf 3,4%. Zum Vergleich: kabel eins hatte selbst in der Mittagszeit mehr Zuschauer als um 20.15 Uhr. "Rules of Engagement" dürfte nicht mehr lang in der Prime Time überleben.

Der Donnerstag im Gesamtpublikum:
Insgesamt gewann wie eingangs erwähnt die neue ZDF-Serie "Die Bergwacht", deren Pilotfilm immerhin 4,82 Mio. sahen – ein guter Marktanteil von 15,5%. Sollten sich die Zahlen in den kommenden Wochen stabilisieren, hätte das ZDF mal wieder einen Serienhit gelandet. Hinter der Bambi-Verleihung folgen auf den Rängen 3 und 4 weitere ZDF-Programme: "Notruf Hafenkante" mit 4,73 Mio. Sehern und die 19-Uhr-"heute"-Sendung mit 4,38 Mio. Die 20-Uhr-"Tagesschau" komplettiert die Donnerstags-Top-5 mit 4,36 Mio. Interessierten.

Zuschauerstärkstes Privat-TV-Format war am Donnerstag "RTL aktuell": Mit 4,05 Mio. Zuschauern waren die RTL-Nachrichten die einzige Privatsendung, die den Sprung über die 4-Mio.-Marke schaffte. In der Prime Time enttäuschten "Alarm für Cobra 11" und "CSI" mit 3,79 Mio. bzw. 3,59 Mio. Zuschauern und Marktanteilen von 12,2% und 12,0%. Sat.1 blieb mit "Norbit" und 9,4% ebenfalls unter dem Soll, ProSieben musste sich mit den "Popstars" und 1,89 Mio. Fans (6,4%) Vox geschlagen geben, wo "Ocean’s Eleven" Werte von 2,20 Mio. und 7,4% erzielte.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige