Holtzbrinck-Preis an Schwennicke

Henryk Hielscher von der "WirtschaftsWoche" hat den diesjährigen "Georg von Holtzbrinck Preis für Wirtschaftspublizistik" in der Kategorie Print gewonnen. Ausgezeichnet wurden seine Beiträge "Mythos Metro" und "Zehn Jahre Abstieg" (Arcandor und Co.). "Spiegel"-Reporter Christoph Schwennicke entscheid die Online-Sparte für sich (u.a. "Danke, liebe Krise").

Anzeige

Der Preis im Bereich TV geht an Michael Haselrieder und Karl Hinterleitner vom ZDF-Landesstudio Bayern. Ihre Beiträge handelten vom "Fall Siemens: Der Konzern und die Korruption" und den "Milliardengeschäften der Hypo Real Estate".
Der Preis ist in jeder Kategorie mit 5.000 Euro dotiert und wurde von Verleger Dieter von Holtzbrinck in Frankfurt im Rahmen eines Galadinners überreicht.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige