Anzeige

Sat.1 ohne Kerner genauso schwach

Das Verschieben des neuen "Kerner"-Magazins auf den Donnerstag hat Sat.1 am Montag noch nicht weitergeholfen. Die Doku-Soap "Deutschland wird schwanger" rutschte um 22.15 Uhr mit nur noch 0,53 Mio. 14- bis 49-Jährigen auf 5,3%, der Film "Weil es dich gibt" holte zuvor auch nur 6,1%. Der Tagessieg ging unterdessen bei den jungen Zuschauern und insgesamt an "Bauer sucht Frau" und "Wer wird Millionär?", der zweite Teil des "Baader Meinhof Komplexes" verlor im Vergleich zum Sonntag Zuschauer.

Anzeige

Der Montag bei den 14- bis 49-Jährigen:

4,43 Mio. sahen den zweiten Film des RAF-Dramas insgesamt, darunter 1,93 Mio. 14- bis 49-Jährige. Am Sonntag lagen die Werte noch bei 5,30 Mio. und 2,34 Mio., auch die Marktanteile waren höher. Gegen "Bauer sucht Frau" und Wer wird Millionär?" hatte der ARD-Film damit keine Chance. Im jungen Publikum siegte "Bauer sucht Frau" haushoch – 3,45 Mio. sahen zu und bescherten RTL 24,7%. Dauerbrenner "Wer wird Millionär?" belegt mit 2,45 Mio. 14- bis 49-Jährigen Rang 2 vor "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (2,42 Mio.).

"Der Baader Meinhof Komplex" musste sich nicht nur RTL geschlagen geben, sondern zusätzlich auch noch der Vox-Serie "CSI: NY", die 2,22 Mio. Werberelevante einschalteten. "Criminal Intent" folgt mit 1,65 Mio. auf dem Platz hinter dem ARD-Film. Das Erste wird dennoch zufrieden sein, 13,6% holt man bei den jungen Zuschauern schließlich nicht allzu oft und die 9,7% für den "Report München" sind auch ein ansehnlicher Wert. Nicht wirklich zufrieden kann hingegen ProSieben sein: Der eigenproduzierte Gruselfilm "Blood & Chocolate – Bis(s) zum Vollmond" blieb mit 1,59 Mio. 14- bis 49-Jährigen bei 11,3% hängen – und damit unter dem 12-Monats-Durchschnitt des Senders (11,8%). Das folgende "ProSieben Spezial" rutschte um 22.05 Uhr sogar auf 8,1%. Besser erging es dem Sender wieder mal am Vorabend: mit 15,9% für "Die Simpsons" und 15,4% für "Galileo".

Die schwachen Sat.1-Prime-Time-Zahlen haben wir bereits genannt, auch am Vorabend lief es nicht rund. So soff die neue Daily Soap "Eine wie keine" mit schwachen 8,8% ab. Nur "Anna und die Liebe" erzielte mit 12,1% einen zweistelligen Marktanteil – als einziges Sat.1-Programm zwischen 18 Uhr und 3 Uhr nachts. Um 20.15 Uhr verlor Sat.1 damit auch deutlich gegen das ZDF. Dort sprang der Film "Der Stinkstiefel" mit 1,26 Mio. 14- bis 49-Jährigen auf sehr ordentliche 8,9%. "The Sixth Sense" erzielte um 22.15 Uhr sogar 10,6%.

Bei RTL II erreichte das "Kochprofis"-Duo erneut sehr unterschiedliche Zahlen: Die neuen "Kochprofis" blieben um 20.15 Uhr bei 5,5% hängen, die alten "Kochprofis" holten sich um 21.15 Uhr immerhin 7,0%. Mitten im Mittelmaß landete kabel eins mit seinen "Ghostbusters": 0,84 Mio. Werberelevante reichen für 6,0%. Bei den kleineren Sendern setzte sich mal wieder "Unser Sandmännchen" an die Spitze: 0,55 Mio. 14- bis 49-Jährige saßen neben vielen Kindern vor den KI.KA-Fernsehern – 6,0% in dieser erwachsenen Zielgruppe. "Die wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen" holte sich im Anschluss noch 4,9%. In der Prime Time überzeugte vor allem das DSF: Der Zweitliga-Kick zwischen Union Berlin und Kaiserslautern flimmerte bei 0,39 Mio. 14- bis 49-jährigen Fußballfans (2,8%).

Der Montag im Gesamtpublikum:

Auch insgesamt setzte sich "Bauer sucht Frau" durch, allerdings wesentlich knapper als bei den jungen Zuschauern. 7,91 Mio. sahen die trashige Kuppel-Soap insgesamt, ein Marktanteil von 24,4%. Platz 2 geht an Günther Jauch und sein "Wer wird Millionär?", mit 7,40 Mio. sprang auch der Quizmaster über die 7-Mio.-Hürde. Mit etwas mehr Abstand folgen die öffentlich-rechtlichen Programme: "Der Stinkstiefel" des ZDF freut sich über 5,94 Mio. Seher (17,4%), die 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten" erzielte 5,36 Mio. und der ZDF-Vorabendkrimi "SOKO 5113" 4,62 Mio. Erst auf Platz 7 folgt schließlich "Der Baader Meinhof Komplex" mit seinen 4,43 Mio. Zuschauern.

Abseits der großen drei Sender setzte sich Vox gegen die Konkurrenz durch: "CSI: NY" schalteten 3,60 Mio. Leute ein, "Criminal Intent" 2,85 Mio. Sat.1 folgt mit seinem stärksten Programm "Niedrig und Kuhnt" gleichauf mit 2,85 Mio. Sehern, ProSiebens "Galileo" kam auf 2,21 Mio. Um 20.15 Uhr blieben beide mit 1,95 Mio. ("Blood & Chocolate") bzw. 1,22 Mio. ("Weil es Dich gibt") weit hinter den Erwartungen zurück. Bei den kleineren Sendern überzeugte die WDR-"Lokalzeit" mit 1,56 Mio. Zuschauern (5,5%), "Hannes und der Bürgermeister" kam mit 1,48 Mio. um 22 Uhr auf 5,2%.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige