TV-Duell: Spiderman schlägt RAF-Terroristen

Die Quoten waren nicht schlecht, doch an die meist herausragenden Zahlen des "Tatort" kam "Der Baader Meinhof Komplex" am Sonntagabend im Ersten nicht heran. 5,30 Mio. sahen den ersten Teil insgesamt, darunter 2,34 Mio. 14- bis 49-Jährige. Damit musste er sich in beiden Zuschauergruppen geschlagen geben: insgesamt dem Tagessieger "Inga Lindström: Sommermond", im jungen Publikum ProSiebens "Spider-Man 3", den 4,17 Mio. 14- bis 49-Jährige einschalteten.

Anzeige

Der Sonntag bei den 14- bis 49-Jährigen:

"Spider-Man 3" gewann damit haushoch, denn an die 4,17 Mio. und 28,8% kam niemand heran. "Der Baader Meinhof Komplex" belegt mit seinen guten Zahlen von 2,34 Mio. und 14,5% Platz 2 und schlug damit immerhin RTL und Sat.1. RTL blieb mit "Trennung mit Hindernissen" nämlich bei völlig unbefriedigenden Werten von 1,80 Mio. und 11,5% hängen, Sat.1 erzielte mit "Navy CIS" und "Criminal Minds" immerhin solide 12,5% und 13,0%. Zwischen die beiden 20.15-Uhr-Filme an der Spitze und die direkte Sat.1- und RTL-Konkurrenz schoben sich in den Tages-Charts noch einige Vorabend-Programme: "RTL aktuell", "Galileo" und "Helfer mit Herz".

Gesamtpublikums-Sieger "Inga Lindström: Sommermond" blieb bei den jungen Zuschauern unterdessen im oberen Mittelmaß hängen: 1,11 Mio. 14- bis 49-Jährige reichten immerhin für 6,9%. Besser lief es davor für den Auftakt neuer "Terra X: Faszination Erde"-Folgen: 1,21 Mio. und 9,6%. Bei den Sendern der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich Vox mit seinem "Perfekten Promi-Dinner" durch, das 1,12 Mio. auf mittelmäßige 7,5% hievten. "Prominent!" sprang danach auf 10,9%. RTL II blieb mit "K-19: Showdown in der Tiefe" zwar bei 4,4% hängen, doch am Vorabend holten sich "Welt der Wunder" und "Grip – Das Motormagazin" deutlich bessere 7,7% und 7,9%. Durchgehend schwach lief es am Vorabend und in der Prime Time bei kabel eins: "Edgar Wallace: Neues vom Hexer" erreichte 5,0%, "Mein Revier – Ordnungshüter räumen auf" nur 4,0%.

Bei den kleineren Sendern sorgte wieder einmal ein 12-Uhr-Märchen des KI.KA für sensationelle Zahlen: "Der Hirsch mit dem goldenen Geweih" schalteten am Sonntagmittag neben 0,18 Mio. Kindern vor allem 0,64 Mio. 14- bis 49-Jährige ein – ein herausragender Marktanteil von 10,6% in dieser Zielgruppe. Am Vorabend überzeugte Super RTL mit "Disney Hannah Montana" (4,4%) und "Zack & Cody an Bord" (4,3%), sowie wiederum der KI.KA mit "Die wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen" (4,7%), in der Prime Time gab es keine Sensationen.

Der Sonntag im Gesamtpublikum:

Insgesamt gewann wie erwähnt der ZDF-Sonntags-Schmalz "Inga Lindström: Sommermond" das Quotenrennen. 7,01 Mio. zogen den Film dem "Baader Meinhof Komplex" vor. Der findet sich mit seinen 5,30 Mio. Sehern auf Platz 3, hinter der 20-Uhr-"Tagesschau", die 6,14 Mio. einschalteten. "Spider-Man 3" landete mit 5,16 Mio. beinahe auch hier vor dem ARD-Film, ganze 140.000 Zuschauer haben gefehlt. Für ProSieben sind die 15,9% allerdings ein deutlich größerer Erfolg als die 14,4% für Das Erste.

"Anne Will" bestätigte die 14,4% des "Baader Meinhof Komplexes" im Anschluss haargenau. 4,35 Mio. sahen die Diskussion zur RAF-Zeit. Die Sat.1-Serien landeten mit 3,53 Mio. ("Criminal Minds") bzw. 3,46 Mio. ("Navy CIS") etwas dahinter. Bei den Sendern der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich "Das perfekte Promi Dinner" von Vox mit 1,99 Mio. Sehern (6,0%) durch, bei den kleineren Sendern dominierte das NDR Fernsehen mit grandiosen Zahlen: 1,81 Mio. schalteten um 20.15 Uhr "Die NDR 90,3 Schlagernacht" ein – starke 4,9%. Auch "Pfarrer Braun: Die Gärten des Rabbiners" überzeugte: mit 4,3% im WDR Fernsehen (1,57 Mio.).

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige