Burda zahlt 48 Mio. an Xing-Gründer

Die Burda Digital GmbH, eine 100 Prozent Tochter der Hubert Burda Media, hat dem Vorstand der XING AG mitgeteilt, dass sie insgesamt 1.323.041 Aktien der Cinco Capital GmbH erworben hat. Mit 25,1 Prozent Anteilsbesitz ist das Tochterunternehmen der Hubert Burda Media somit größter Aktionär der börsennotierten XING AG. „Wir begrüßen Hubert Burda Media als neuen Hauptaktionär für XING. Burda ist ein erfahrener Investor mit langjähriger Internetexpertise“, so XING-Vorstandschef Stefan Groß-Selbeck.

Anzeige

„Genau wie Burda Digital sehen wir viel versprechendes Marktpotenzial, um weiter erfolgreich und profitabel zu wachsen“. Die aufgekauften Unternehmensanteile stammen aus dem Besitz des XING-Gründers Lars Hinrichs, der sich vor einigen Monaten aus dem operativen Geschäft zurückgezogen und Stefan Groß-Selbeck als Nachfolger auf dem CEO-Posten präsentiert hatte. Hinrichs hält künftig offenbar nur noch einen Mini-Anteil von unter zwei Prozent.
Mit Bekanntwerden des Deals twitterte der um einige Millionen reichere Network-Gründer Hinrichs: "Welcome hubert! My company Cinco Capital sold 25,1% of XING to Hubert Burda Digital", um gleich nachzuschieben, dass er die Entscheidung nicht mit dem Taschenrechner, sondern mit dem Herzen getroffen habe: "If u have multiple choices, listen to your heart & select on values. I value: integrity, quality, ambition & alignment. Never price." Kritischer fiel der Twitter-Comment von Wirtschaftsblogger und Unternehmensberater Thomas Knüwer aus, der den Angestellten riet: "Start praying that Burda management isn’t too interested in what you’re doing."
Hubert Burda Media investiert seit über einem Jahrzehnt kontinuierlich in digitales Business. Der Anteil des Digitalbereichs am Gesamtumsatz wird 2009 rund 25 Prozent betragen. Verleger Hubert Burda: "Die Beteiligung ist ein wichtiger Schritt im Zuge des Ausbaus der digitalen Aktivitäten des Unternehmens". Die digitalen Beteiligungen umfassen 41 Wachstumsunternehmen des Online-Bereichs.
Erfolgreich sind dabei die Aktivitäten der ConsumerTech-Group mit Chip.de, Computeruniverse.net, Cyberport sowie der Tomorrow Focus-Gruppe mit Holidaycheck und Elitemedianet. Daneben entwickeln sich die Beteiligungen Glam Media, Gameduell und Zooplus 2009 positiv. Paul-Bernhard Kallen, Vorstand Technologie, Finanzen, International: „Wir haben hohen Respekt vor der unternehmerischen Aufbauleistung der XING AG und freuen uns auf den gemeinsamen Ausbau der Online-Plattform". Es dürfte zu erwarten sein, dass Burda die Beteiligung im Laufe der Zeit noch aufstockt oder XING ganz übernehmen könnte.
 
Die XING AG ist das führende europäische Online Business Netzwerk. Über 8 Millionen Mitglieder nutzen XING in 16 Sprachen für Geschäft, Beruf und Karriere. Mit maßgeschneiderten Networking-Funktionen und Services fördert XING die Vernetzung und professionelle Kontaktpflege unter den Mitgliedern. Das Business Network bietet darüber hinaus über 30 Tausend Expertengruppen, weltweit jährlich über 90 Tausend von Mitgliedern organisierte Networking-Events und mit XING Jobs auch Stellenangebote, um berufliche Kontakte zu organisieren und aktiv zu nutzen.

Die Aktie der XING AG hat sich seit dem Börsengang Ende 2006 als erstes und bislang einziges Web 2.0 Unternehmen erfolgreich am Kapitalmarkt etabliert. Die XING AG hat ihren Hauptsitz in Hamburg und ist mit weiteren Standorten auch in strategisch wichtigen Wachstumsmärkten vertreten.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige