„WZ“: Vogler wird Chefredakteur

Martin Vogler wird neuer Chefredakteur der "Westdeutsche Zeitung" ("WZ") in Düsseldorf. Der 54-Jährige folgt auf Friedrich Roeingh, der Chefredakteur bei der "Allgemeinen Zeitung Mainz" wird. Vogler, der bislang Roeinghs Stellvertreter war, übernimmt die Redaktion zum 1. Februar 2010.

Anzeige

Zuvor war Vogler Chef vom Dienst des Wirtschaftmagazins "Capital" und bis 2000 in mehreren Funktionen bei der "Main-Post" Würzburg. In seiner neuen Aufgabe verantwortet er ein Blatt, dass nach IVW-Angaben derzeit 122.174 Exemplare im Gesamtverkauf absetzt, 102.042 davon sind Abos. Im Fünf-Jahres-Trend bedeutet dies ein Minus von 18 Prozent bei den Gesamtverkäufen und Minus 19 Prozent bei den Abonnements.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige