„Kress“: 70 Prozent der Magazine verlieren

Laut "Kress"-Marktumsätzen haben 70 Prozent aller Publikums-Zeitschriften bis zum 30. September 2009 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verloren. Bei den 50 umsatzstärksten Titel mussten sogar 84 Prozent einen Rückgang hinnehmen. Die Top-5-Gewinner sind "Bravo" mit einem Umsatzplus von 5,17 Prozent, gefolgt von "In" (+4,67), "Landlust" (+4,41), "InTouch" (+4,05) und "Welt der Wunder" (+2,71).

Anzeige

Die Liste der Verlierer ist ungleich prominenter: An erster Stelle steht der "Focus" mit einem Minus von 36,07 Prozent, etwa genauso hart betroffen sind der "Stern" (-24,36), "Glamour" (-20,13), "Spiegel" (-19,77) und "WiWo" (-15,58). "Kress" errechnet den Marktumsatz viermal im Jahr. Zugrunde liegen die Brutto-Werbeeinnahmen laut Nielsen Media Research und die Brutto-Vertriebsumsätze der Zeitschriften. Der Marktumsatz gibt nicht an, wieviel Geld wirklich bei den Verlagen verdient wird, sondern erlaubt nur Aufschluss über die Entwicklung des Gesamtmarktes und die relative Stärke einzelner Titel.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige