dpa stellt türkischen Dienst ein

Das Aus kam schnell: Nach nur acht Monaten beschließt die Deutsche Presse-Agentur ihren türkischsprachigen Dienst wieder einzustellen. Grund: Das Angebot hatte zu wenig Kunden um wirtschaftlich zu arbeiten. Laut epd soll der Dienst zum Jahresende geschlossen werden.

Anzeige

Anfang April startet die Agentur mit großer Begeisterung das türkische Angebot. Täglich sollten rund 50 Meldungen auf Deutsch und Türkisch produziert werden. Ziel des Services sollte es sein, dazu beizutragen, türkischstämmige Zuwanderer besser zu integrieren.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige