Anzeige

Reed Elsevier trennt sich von CEO Smith

Der britisch-niederländische Medienkonzern Reed Elsevier hat seinen CEO Ian Smith nach nur acht Monaten zum Rücktritt bewegt. Aufsichtsratschef Anthony Habgood, selbst erst seit Juni im Amt, sagte, Smith habe versucht, den Konzern durch "nie da gewesene ökonomische Turbulenzen zu führen." Offenbar aber nicht erfolgreich genug.

Anzeige

Reed Elsevier gehört mit zahlreichen Fachzeitschriften und einigen Massentiteln (u.a. "Variety") zu den größten europäischen Verlagen, leidet aber seit Jahren trotz radikaler Sparmaßnahmen unter Umsatzeinbußen und einer hohen Schuldenlast. 2008 war Gruner & Jahr zeitweise an der Magazinsparte des Verlags interessiert.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige