Post plant neue Sparte Medien-Logistik

Die Deutsche Post will nach einem Bericht von "W&V" eine Logistiksparte für Verlage aufbauen, mit der Transporte zwischen Druckereien, Grosso und Sonderverkaufsstellen abgedeckt werden. Dieses Geschäft habe ein Marktvolumen von 300 Millionen Euro jährlich.

Anzeige

Zuständig ist laut "W&V" der früher beim WAZ-Konzern tätige Post-Vorstand Lutz Glandt.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige