Anzeige

fischerAppelt gliedert PR-Geschäft aus

Überraschender Schritt bei Deutschlands größter inhabergeführten PR-Agentur: fischerAppelt stellt sich neu auf und fasst das Kerngeschäft PR in der neuen Unit fischerAppelt, relations zusammen. Die Agenturgründer Andreas und Bernhard Fischer-Appelt wechseln zum 1. Januar 2010 in den Vorstand der ebenfalls neu gegründeten fischerAppelt AG und wollen sich größtenteils übergeordneten Aufgaben widmen. Den neuen Unternehmensbereich PR leitet Andreas Vill, der bisher die Geschäfte der TV-Unit verantwortete.

Anzeige

Große Umstrukturierungen bei fischerAppelt. Die Hamburger Agenturgruppe, die mit einem Jahreshonorarumsatz von zuletzt 27 Millionen Euro zu den Schwergewichten  der Kommunikationsbranche zählt, firmiert zur fischerAppelt AG um. "Mit dem Umbau von der Everpublic AG zur fischerAppelt AG vollziehen wir konsequent den Schritt zu einer breit ausgerichteten Agenturgruppe", erklärt Agenturchef Bernhard Fischer-Appelt.

Zusammen mit seinem Bruder Andreas wechselt der Agenturgründer, der seit 23 Jahren die Geschicke des Unternehmens operativ verantwortet, in den Vorstand der neu gegründeten Aktiengesellschaft, um verstärkt "Innovationen und  Neuerungen, die Zusammenarbeit der einzelnen Agenturen sowie strategische  Positionierungsfragen" voranzutreiben.

Gleichzeitig wird das jetzige Kerngeschäft, die PR, in der eigenen Unit fischerAppelt, relations ausgegliedert, die vom bisherigen Geschäftsführer der Stuttgarter Agenturtochter  fischerAppelt, tv, Andreas Vill, und weiteren Geschäftsführern der Standorte Berlin, München, Frankfurt und Hamburg geleitet wird.  "Die Verantwortung für die Spezialagenturen  ist in die Hände von professionellen Managern gelegt", kommentiert Bernhard Fischer-Appelt den Schritt.

Neue PR-Herausforderungen im Social Media-Zeitalter durch Facebook, Twitter & Co

Mit der Neuaufstellung im Bereich PR reagiere die größte inhabergeführte PR-Agentur  Deutschlands "auf die veränderten  Markt- und vor allem Medienanforderungen", teilt das Hamburger Unternehmen mit. Treiber der Entwicklung sei vor allem die rasante Entwicklung des Social Media–Zeitalters:  "PR ist zu einer Art Massenbewegung geworden, auf die Spitze getrieben durch die private  Selbstdarstellung von Millionen via Facebook, Twitter & Co", erklärt Andreas Fischer-Appelt. "Vor diesem Hintergrund ist professionelle Public Relations heute eine der wichtigsten Kerndisziplinen der Kommunikation."

Neben der klassischen PR deckt die Agenturgruppe auch die Kommunikations-Teilbereiche Werbung, Design, Bewegtbild und Unternehmensberatung  ab und beschäftigt deutschlandweit 225 Mitarbeiter. Die Agenturgründer Andreas und Bernhard Fischer-Appelt gelten als Urgesteine der Hamburger PR-Branche. Mit Anfang 20 gründeten die Brüder den Agenturvorläufer Media Concept.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige