Vox-Krimis düpieren den Sat.1-Fußball

Das ist bitter für Sat.1: Die Vox-Krimiserien "Criminal Intent" und "Life" wollten am Mittwoch zum Teil mehr werberelevante Zuschauer sehen als das Champions-League-Spiel FC Sevilla gegen VfB Stuttgart, das nur mittelmäßige Werte holte. Zur ersten Halbzeit hatten 1,60 Mio. Zuschauer Sat.1 eingeschaltet (12,3 % Marktanteil), bei Vox waren ab 20.15 Uhr 1,66 Mio. Zuschauer dabei, ab viertel nach neun sogar 1,77 Mio. Das reicht für fantastische Marktanteile am Krimimittwoch.

Anzeige

Der Mittwoch bei den 14- bis 49-Jährigen:
„Life“ holt 13,3 % und schiebt sich auf Platz 6 in den Top 20 der meistgesehenen Sendungen vom Mittwoch, unmittelbar vor die zweite Halbzeit des Spiels in Sat.1, die ab 21.45 Uhr 1,66 Mio. junge Zuschauer vor den Fernseher holte (14,9 %). Auf Platz 7 folgt „Criminal Intent“ mit 13 % Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen, direkt vor der ersten Halbzeit in Sat.1. Auch ab 22 Uhr lief’s für Vox nicht schlecht: Die beiden „Crossing Jordan“-Folgen landen bei 12,2 % und 12,9 % – alles in allem also ein rundum gelungener Serienabend.

Auf Platz 1 in den Tagescharts steht einmal mehr Peter Zwegats „Raus aus den Schulden“, das diesmal von 2,45 Mio. Werberelevanten gesehen wurde (19,5 % MA), die „Super Nanny“ kommt unmittelbar davor inzwischen arg ins Trudeln: 1,78 Mio. junge Zuschauer sahen zu, allerdings reicht das nur für einen unzufrieden stellenden Marktanteil von 14,1 %, deutlich unter Senderschnitt. Nach „GZSZ“ (2,34 Mio., 21,5 % MA) auf dem zweiten Platz besetzt Pro Sieben Platz 3 mit den „Desperate Housewives“ und sehr guten 16,7 % Marktanteil. 2,12 Mio. hatten eingeschaltet. Im Vergleich zur Vorwoche fängt sich „Lipstick Jungle“ wieder leicht und rettet sich auf glatte 12 % mit 1,48 Mio. Zuschauern in der Zielgruppe. Nicht besonders gut lief’s erneut für „Harper’s Island“ mit 10,0 %.

Auch für den „Seewolf“ im ZDF ist kein Land in Sicht: Nach den enttäuschenden Quoten vom Sonntag gelingt dem zweiten Teil der Romanverfilmung keine Überraschung mehr. Nur 0,7 Mio. junge Zuschauer waren dabei, das reichte gerade mal für 5,5 % Marktanteil. Im Ersten holte das Familiendrama „Sieben Tage“ immerhin 7,5 %, „Hart aber fair“ wollten ab 21.45 aber nur noch 0,39 Mio. sehen (3,8 %).

In der zweiten TV-Liga sind gerade Umbauwochen. Nach sinkenden Marktanteilen für die eigentlich gut gestartete dritte „Heroes“-Staffel, hat RTL II sich kurzfristig entschieden, die weiteren Folgen mit sofortiger Wirkung nicht mehr um 20.15 Uhr zu zeigen, sondern erst um 23 Uhr. Als Ersatz kramt der Sender alte „Stargate“-Folgen raus – am Mittwoch hat das noch nicht so richtig funktioniert. Ganz so übel wie für „Heroes“ in der Vorwoche lief’s zwar nicht, aber 5,4 % Marktanteil sind noch lange kein Grund zur Zufriedenheit. Ab 21.15 Uhr konnte sich „Stargate Atlantis“ gegen die Serienkonkurrenz immerhin mit 0,88 Mio. und 7,0 % MA behaupten. Das dritte „Stargate“ sahen ab 22.05 Uhr noch 6,1 %. Auch bei Vox steht ein Umbau an, der allerdings nur den Nachmittag betrifft, wo Senderchef Frank Hoffmann nach katastrophalen Werten in den vergangenen Tagen jetzt doch die Reißleine zieht. Zumindest ein bisschen. Der Daily Talk „Frauenzimmer“ wird ab kommendem Montag auf eine halbe Stunde verkürzt und läuft künftig um 16.30 Uhr, „Prominent!“ rückt auf 16 Uhr, das „Promi-Kochduell“ fliegt ganz raus, stattdessen dürfen die „Gilmore Girls“ wieder ran.

Dabei scheinen sich die neuen Formate so langsam von sich aus zu berappeln: 4,1 % für „Frauenzimmer“ und 5,5 % für „Prominent!“ sind immer noch kein Grund zum Jubel, aber eben auch deutlich von den letzten Tiefstwerten entfernt. Mit 3,1 % MA tut sich aber das „Promi-Kochduell“ weiter sehr schwer.

Der Dienstag im Gesamtpublikum:
Kleines Trostpflaster für Sat.1: Im Gesamtpublikum stieß die Champions League-Übertragung auf deutlich höheres Interesse, mit 4,76 Mio. Zuschauern ab 3 Jahren für die zweite Halbzeit (18,0 % MA) setzt sich Sat.1 deshalb auch knapp vor den Konkurrenten RTL, wo die meistgesehene Sendung am Mittwoch diesmal „RTL aktuell“ war (4,73 Mio.). „Raus aus den Schulden“ schalteten 3,98 Mio. ein, die „Super Nanny“ hingegen nur 2,85 Mio. Auch hier hat Vox wieder die Nase vorn: 3,12 Mio. hatten ab 20.15 Uhr „Criminal Intent“ laufen, „Life“ sahen nachher noch 3,03 Mio. Spitzenreiter ist aber auch diesmal die ARD mit ihrem Mittwochsfilm, für den sich 5,29 Mio. Zuschauer ab 3 Jahren interessierten (16,6 % MA). „Hart aber fair“ hielt ab viertel vor zehn 2,99 Mio. Zuschauer. Und der ZDF-„Seewolf“ hatte auch im Gesamtpublikum nix zu melden: Teil 2 enttäuschte mit 3,21 Mio. und 10,1 % Marktanteil, die meistgesehene ZDF-Sendung vom Mittwoch war die „Küstenwache“ am Vorabend (4,28 Mio.).

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige