Neue Kita: Springer fördert Familie und Beruf

Axel Springer wird in Hamburg im Frühjahr 2010 eine eigene unternehmensnahe Kindertagesstätte einrichten. Dies gab Vorstandschef Mathias Döpfner auf einer Betriebsversammlung bekannt. „Mit der neuen Kindertagesstätte setzen wir ein Zeichen für den weiteren Ausbau der Förderung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf."

Anzeige

Döpfner weiter: „Wir wollen, dass noch mehr Frauen bei Axel Springer Karriere machen können. Wir wissen, dass es hilfreich ist, wenn sie sicher sein können, dass ihre Kinder optimal betreut sind. Und für die Väter ist es genauso wichtig.“

In den Aufbau der Kindertagesstätte investiert Axel Springer einen namhaften siebenstelligen Betrag. Auf 700 Quadratmetern kindgerecht renovierter Fläche in der ersten Etage des Hamburger Axel-Springer-Hauses werden bis zu 50 Kinder ab zwei Monaten bis zum Schuleintritt betreut.
30 Plätze sind für den Nachwuchs von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Axel Springer AG reserviert. Ein hohes Maß an Individualität und Flexibilität gewährleisten Öffnungszeiten Montag bis Freitag von 7.30 Uhr bis 19.30 Uhr. Zudem hat die Kindertagesstätte keine Schließzeiten außer an den gesetzlichen Feiertagen und am Wochenende.

Auch der Nachwuchs wird auf eine mögliche Medien-Laufbahn vorbereitet: Im Mittelpunkt des pädagogischen Konzepts der Kindertagesstätte stehen laut Verlag „die frühzeitige Lern- und Sprachförderung als Voraussetzung für eine hohe Medienkompetenz“.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige