Zahl der Datenunfälle auf Rekordniveau

Die Zahl der Datenpannen und Missbrauchsfälle hat in Deutschland in den Monaten September und Oktober einen Höchststand erreicht. Einer Studie von Projekt Datenschutz zufolge gab es in diesem Zeitraum insgesamt 30 gravierende Vorfälle – mehr als in den gesamten ersten acht Monaten dieses Jahres.

Anzeige

Auch der Vergleich mit dem Vorjahr fällt negativ aus: Bis Ende Oktober traten in diesem Jahr 150 Prozent mehr Datenunfälle auf als im ganzen Zeitraum 2008.

Zu den Unternehmen, die aktuell besonders betroffen waren, gehören StudiVZ und Libri.

Das Projekt Datenschutz protokolliert seit Anfang 2008 Datenpannen, Lecks, Missbrauchsfälle oder Eingriffe in die informationelle Selbstbestimmung.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige