Burda: Aus LycosIQ wird COSMIQ

Burda baut LycosIQ um: Im Juni kauften die Münchner aus der Restmasse des gescheiterten Gütersloher Web-Riesen Lycos, deren erfolgreiche Wissens-Community. Jetzt folgt die volle Integration in den neuen Mutter-Konzern, samt Relaunch und Umbennung. Aus LycosIQ wird COSMiQ. Besonders spannend: Innerhalb von Burda ist die Community das erste wahrnehmbare Lebenszeichen von Uli Hegges frisch geschaffenen Think Tank dem Media Innovation Lab (I-Lab).

Anzeige

Neben dem Relaunch des Angeobtes will das I-Lab vor allem die Entwicklung von mobiler Applikationen vorantreiben. Zudem soll auch der Traffic im kommenden Jahr deutlich gesteigert werden. Aktuell verzeichnet COSMiQ – nach Verlagsangaben – neun Millionen Visits pro Monat. Täglich werden zweitausend Fragen gestellt. Seit bestehen des Portal kamen so insgesamt über zwei Millionen Fragen zusammen, auf die die Community bislang sechs Millionen Antworten lieferte.

„Wir werden die Site soft relaunchen und weiterentwickeln. Dabei legen wir viel Wert auf die Urteile der sehr gefestigten und aktiven Community. Wenn den Usern Änderungen nicht gefallen, nehmen wir sie zurück“, sagt I-Lab-Geschäftsführer Uli Hegge. Offenbar setzt man bei COSMIQ besonders stark auf die Meinung der Mitglieder. „Nutzer konnten Vorschläge einreichen, die Moderatoren haben schließlich abgestimmt und sich für COSMiQ entschieden“, heißt es in er Verlagserklärung.

Die Funktionsweise von Portalen wie COSMiQ ist recht simpel: Statt der Eingabe eines Suchbegriffs stellen die Nutzer komplette Fragen und erhalten darauf auch direkte Antworten. Anstelle kaum überschaubarer Trefferlisten setzen die Wissensportale auf das Experten Know-how ihrer Mitglieder.

Die Platzhirsche in diesem Segment sind Wer-weis-was.de und das Holtzbrinck-Investment Gute-Frage.net. Die Leistungsdaten der ProSiebenSat.1-Tochter Wer-weis-was.de werden mittlerweile zusammen mit N-24.de ausgewiesen. Im Juni kam die Seite jedoch auf 27 Millionen Klicks und bei den Visits auf 16 Millionen. Zum Vergleich: Gute-Frage.net schaffte im Juni 38 Millionen Page Impression aber nur 16,7 Millionen Visits.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige