Anzeige

Twitter & Co. kosten 40 Minuten pro Tag

Eine britische Studie hat untersucht, wie viel Arbeitszeit für Social Network bei Twitter, Facebook & Co. draufgeht. Die Untersuchung kommt zu dem Schluss, dass Plattformen ein "Schwarzes Loch für die Produktivität" seien. Insgesamt sollen Angestellte durch ihre privaten Web-Aktivitäten pro Tag 40 Minuten ihrer Arbeitszeit verlieren. Auf das Jahr gerechnet geht also eine ganze Woche für Chaten, Posten und Twittern drauf.

Anzeige

Erstellt wurde die Studie von der IT-Beraterfirma Morse. Die Briten befragten dazu 1460 Personen. Die Experten errechneten, dass sich die Kosten für die britische Wirtschaft damit auf 1,5 Milliarden Euro belaufen würden. Die Berater geben die Empfehlung, dass die Arbeitgeber das Problem nicht ignorieren sollen, sondern ihre Nutzungsbedingungen entsprechend anpassen.

Besonders problematisch wird es dann, wenn ein Unternehmen nicht ganz genau festgeschrieben hat, welche Firmen-Informationen die Angestellten twittern oder bloggen dürfen.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige