„Das Duell“: der nächste Flop der ARD

Die Baustelle Vorabend bleibt dem Ersten erhalten. Auch nach Ende der Mega-Flop-Telenovela "Eine für alle" gab es noch keinen wirklichen Aufschwung. So blieb die neue, sehr antiquierte Spielshow "Das Duell im Ersten" in ihrer ersten Woche bei einem Marktanteil von 4,2% in der am Vorabend auch für Das Erste werberelevanten Zielgruppe hängen. Damit erreichte die Show nur das 0,64-fache des ARD-12-Monats-Durchschnitts von 6,6% und belegt im MEEDIA-Rookie-Ranking der TV-Neustarts einen der letzten Plätze.

Anzeige

Die Baustelle Vorabend bleibt dem Ersten erhalten. Auch nach Ende der Mega-Flop-Telenovela „Eine für alle“ gab es noch keinen wirklichen Aufschwung. So blieb die neue, sehr antiquierte Spielshow „Das Duell im Ersten“ in ihrer ersten Woche bei einem Marktanteil von 4,2% in der am Vorabend auch für Das Erste werberelevanten Zielgruppe hängen. Damit erreichte die Show nur das 0,64-fache des ARD-12-Monats-Durchschnitts von 6,6% und belegt im MEEDIA-Rookie-Ranking der TV-Neustarts einen der letzten Plätze.

Erfolgreich gestartet ist nur eine der fünf in den vergangenen sieben Tagen angelaufenen Sendungen. Gelungen ist das dem „Krieg am Gartenzaun“ von RTL II. Die Doku-Soap kam am Montagabend auf 7,2% und damit auf das 1,16-fache der RTL-II-Normalwerte. Folge: Platz 7 in unserem Ranking. Auf den ersten sechs Plätzen bleibt unterdessen alles beim Alten: „5 gegen Jauch“ führt vor der Vox-Serie „Burn Notice“ und der RTL-Billig-Dramaserie „Familien im Brennpunkt“. Deutlich verloren haben zwei Late-Night-Protagonisten, die vor Kurzem noch ein Team waren: „Harald Schmidt“ fiel von Platz 7 auf 11, „Die Oliver Pocher Show“ sogar von 12 auf 17.

Nicht wirklich geglückt ist die Premiere der „Küchenchefs“, den ehemaligen „Kochprofis“ von RTL II, die im Streit zu Vox gewechselt sind. Nachdem die neuen „Kochprofis“ bei RTL II schon wenig erfolgreich gestartet sind, bleiben nun auch die alten „Kochprofis“ als „Küchenchefs“ unter ihren Möglichkeiten. Ebenfalls nicht den 12-Monats-Durchschnitt ihres Senders erreicht haben die dänische ZDF-Krimiserie „Protectors – Auf Leben und Tod“, sowie „Die neue Hitparade“, die bei RTL II mit 5,2% klar unter den Sendernormalweren von 6,2% hängen blieb. Interessanterweise sprang die Show im Gesamtpublikum über den RTL-II-Durchschnitt. Der Sender hat sich beim Thema Schlager also wohl etwas verkalkuliert und vornehmlich älteres Publikum angelockt. Neuer Letzter des Rankings ist das kabel-eins-Kneipencasting „Wer wird Wirt?“, das mit einem Durchschnitts-Marktanteil von 3,5% nun sogar noch erfolgloser ist, als die bereits abgesetzte Doku-Soap „Family Business“.

Die nächste Ausgabe des Rookie-Rankings können Sie urlaubsbedingt erst am 23. November an dieser Stelle lesen. Dann mit vielen interessanten New Entries wie dem neuen Vox-Nachmittag mit dem Talk „Frauenzimmer“, neuen ZDF-Shows mit Horst Lichter und Dieter Nuhr, dem Sat.1-Duo „Deutschland wird schwanger“ und „Kerner“, dem kabel-eins-Musikmagazin „Number One!“, der neuen Sat.1-Daily-Soap „Eine wir keine“ und einigen interessanren Neustarts mehr.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige