Anzeige

„Volltext“ wird Tabloid

Die österreichische Literaturzeitung "Volltext" stellt ihr Format auf Tabloid um. Laut W&V verspricht sich der Wiener Verleger Thomas Keul davon, dass das Blatt "noch handlicher und lesefreundlicher" wird. Bisher kam die Zeitung alle zwei Monate im Berliner Format heraus.

Anzeige

„Volltext“ hat nach eigener Aussage das Ziel, der Gegenwartsliteratur ein möglichst breites Publikum zu erschließen. Den redaktionellen Schwerpunkt bilden Originalbeiträge und Vorabdrucke, die durch Interviews, Porträts, Reportagen und Kritiken oder Rezensionen ergänzt werden. Das Spektrum umfasst alle literarischen Gattungen.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige