Raider und Yes-Torty: die Rückkehr der Retro-Riegel

Das sind doch mal Nachrichten von der Marketing-Front: Die beiden Firmen Mars und Nestlé bescheren Angehörigen der 80er-Jahre-Generation ein Wiedersehen mit zwei der beliebtesten Schokoriegel jener Zeit: Raider und Yes. Yes! Beide werden allerdings leider nur als Sonder-Edition herausgebracht. Anlass ist das 30. Jubiläum von Mars Deutschland. Ganze 18 Jahre ist es her, dass Raider […]

Anzeige

Das sind doch mal Nachrichten von der Marketing-Front: Die beiden Firmen Mars und Nestlé bescheren Angehörigen der 80er-Jahre-Generation ein Wiedersehen mit zwei der beliebtesten Schokoriegel jener Zeit: Raider und Yes. Yes! Beide werden allerdings leider nur als Sonder-Edition herausgebracht. Anlass ist das 30. Jubiläum von Mars Deutschland. Ganze 18 Jahre ist es her, dass Raider in Twix umbenannt wurde. „Raider heißt jetzt Twix – sonst ändert sich nix“ hieß damals der Werbespruch, mit dem der neuen Name des Schoko-Keks-Fans schmackhaft gemacht werden sollte. Grund für die Namensänderung war damals, dass Raider fast überall auf der Welt schon Twix hieß und Mars hatte keine Lust (und kein Geld) mehr, für Deutschland eine Marketing-Extra-Wurst zu braten.

Auch das berühmt berüchtigte Yes-Torty kommt in diesem Herbst zurück. Aber wie Raider auch nur für kurze Zeit. Nestlé hatte die seltsame Süßigkeit 2003 vom Markt genommen. Eigentlich zu Recht, den wirklich geschmeckt hat das pappige Yes-Torty nie. Man verbindet eher nostalgische Werbe-Erinnerungen damit. Da war dieser Werbespot, in dem ein Pärchen bei strömendem Regen zeltet. SIE hat Geburtstag und ist total deprimiert. „Eigentlich feiert man so einen Tag doch ein bisschen anders…zuhause..mit Freunden und einer Torte…“ ER „zaubert“ ein Yes-Torty mit Mini-Kerze als Ersatz für den fehlenden Geburtstagskuchen hervor. 80er-Jahre-Romatik pur.

Jetzt fehlt nur noch Treets (heute: M&M)!

Hier der Link zum Yes-Werbespot bei YouTube.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige