Thomson Reuters kauft Breakingviews

Die Nachrichtenagentur Thomson Reuters investiert in Meinung und kauft für 13 Millionen Pfund Breakingviews. Das britische Unternehmen ist auf Wirtschafts-Kommentare spezialisiert. Ähnlich einer klassischen Nachrichtenagentur verkauft Breakingviews diese an unzählige Kunden wie die "New York Times", "The Telegraph" oder auch das "Handelsblatt".

Anzeige

Vor dem Kauf hatte Thomson Reuters bereits mit bescheidenem Erfolg versucht einen eigenen Kommentar-Service aufzubauen. Das Angebot heißt künftig Reuters Breakingviews, soll aber als eigenständige Marke weiter bestehen. Auch alle 30 Mitarbeiter, inklusive der Gründer, sollen an Bord bleiben.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige